Zirkuläre Fragen 2.0. Teil 2

Typen zirkulärer Fragen

Zirkuläre Fragen 2.0. Teil 2
© Foto: 13_Phunkod/Shutterstock.com

Zirkuläre Fragen sind sowohl im Coaching als auch in der Führungsarbeit ein wirksames Interventionsinstrument, das zur Anregung von Reflexion geeignet ist. Im ersten Teil dieses zweiteiligen Artikels, der in Ausgabe 2/2021 des Coaching-Magazins erschien, wurde der Begriff der Zirkularität näher beleuchtet, um ein Modell zirkulärer Fragen abzuleiten. Im zweiten Teil sollen im Modell dargestellte Typen zirkulärer Fragen näher erläutert und anhand praxisbezogener Beispiele illustriert werden.

In Teil 1 dieses Beitrages (Patrzek, 2021) wurde ein erweitertes Modell zirkulärer Fragen dargelegt. Nachfolgend werden Fragetypen vorgestellt, die sich aus diesem Konzept ergeben und – je nach Situation und Anliegen – im Coaching nützlich sein können.

Allgemeine Fragen zu Unterschieden

Den Anfang macht die Frage nach Unterschieden, die durch diese Frage entstehen. Dieser Aspekt nimmt im dargestellten Konzept eine zentrale Stellung ein, da sie unmittelbar mit dem zirkulären Ansatz verbunden ist: Die Fragen sind nie Selbstzweck, sondern sollen immer Unterschiede generieren und für Unterschiede sensibilisieren.

Der Grundgedanke ist, dass wir oft in einer Art Problemtrance stecken und die Situation als unveränderbar wahrnehmen. Veränderungen entstehen aber aus dem Bewusstsein, dass andere Gedanken, Gefühle oder Handlungen zu Unterschieden führen, die – auch wenn sie anfangs fast unmerklich klein erscheinen – relevant sind, weil sie einen ersten Auslöseimpuls für weitere Veränderungsschritte darstellen können. Somit kann man diese Frage auch als Zu- bzw. Nachsatz zu allen folgenden Fragetypen einsetzen.

Beispiel: Die eigentliche zirkuläre Frage (hypothetische Frage zur Zukunft) lautet: „Was würde passieren, wenn Ihr Kollege zufriedener mit seiner Aufgabe wäre?“ Mögliche Unterschiedsfragen wären:

  • Welchen Unterschied würde das für Sie machen?
  • Woran würden Sie zuerst merken, dass es einen Unterschied für Sie macht?
  • Wie wichtig ist dieser Unterschied für Sie? (evtl. mit skalierender Frage verbinden)
  • Woran würde Ihr Kollege merken, dass es einen Unterschied für Sie macht?
  • Woran würden Personen aus Ihrem Umfeld merken, dass es einen Unterschied für Sie macht?

Exklusiv-Artikel

Weiterlesen mit dem Digital-Abonnement

  • Zugriff auf alle Inhalte des Coaching-Magazins
  • Exklusive Artikel, Praxisberichte & Tools
  • PDF-Download aller Ausgaben
  • Preisgarantie
Login für AbonnentenAlle Abo-Modelle

 

Unser Anspruch – Ihre Unterstützung: Erfahren Sie mehr über die Philosophie des Coaching-Magazins.