Dreidimensionale Innenweltbegehung

Ein Coaching-Tool von Dorothe Fritzsche

Dreidimensionale Innenweltbegehung
© Foto: Stanislav71/Shutterstock.com

Kurzbeschreibung

Das Tool ermöglicht mehr als nur eine Visualisierung des Kliententhemas als Bodenanker, im Raum – großzügig ausgelegt. Eine Begehung (dreidimensionales Erleben) des so entstandenen externalisierten inneren Bildes ermöglicht es dem Klienten, seine Innenwelt zu erkunden und darüber zu neuen Erkenntnissen und Rückschlüssen zu kommen. Dazu dienen unmittelbare somatische Rückmeldungen sowohl zu einzelnen Positionen (Aspekten) als auch zu erlebten Perspektivwechseln, Nähe-/Distanzeffekten sowie möglichen Veränderungen durch z.B. Entfernen einzelner Themencluster. Der Coach ist hierbei Begleiter und hält sich eher zurück. Der Fokus liegt auf inneren Prozessen des Klienten, die durch die Begehung im Raum in Gang gesetzt werden. Eine Auswertung des so Erlebten erfolgt im Anschluss.

Anwendungsbereiche

Die Methode ist vielseitig einsetzbar und nicht als auf ein spezifisches Anliegen begrenzt zu verstehen, denn jedes Thema, das ein Klient ins Coaching einbringt, ist nichts anderes als die Schilderung seiner Innenweltsituation (innere Repräsentation) dazu. Der Einsatz des Tools bietet sich insbesondere zur Orientierungsfindung in Entscheidungssituationen an, zur Strukturierung und Klärung mehrfaktorieller Themen, zur Klärung von Ambivalenzen, aber auch von Konstellationen in Teams, bei Organisationsumstrukturierungen, Berufswegplanung, Zielkonflikten etc.

Exklusiv-Artikel

Weiterlesen mit dem Digital-Abonnement

  • Zugriff auf alle Inhalte des Coaching-Magazins
  • Exklusive Artikel, Praxisberichte & Tools
  • PDF-Download aller Ausgaben
  • Preisgarantie
Jetzt 30 Tage kostenlos testenLogin für AbonnentenAlle Abo-Modelle

 

Unser Anspruch – Ihre Unterstützung: Erfahren Sie mehr über die Philosophie des Coaching-Magazins.