Weiterbildung „Integratives Neurocoaching“ startet 2021

Eine Coaching-Weiterbildung mit neurowissenschaftlicher Fundierung, geleitet von dem renommierten Neurobiologen Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth und der Coaching-Expertin Dr. Alica Ryba, startet im Januar 2021 in Bremen.

Personen, die bereits eine Coaching-Ausbildung absolviert haben und ihre Praxis nun auf ein neurowissenschaftliches Fundament stellen möchten, haben ab Januar 2021 die Möglichkeit, an einer in Bremen angebotenen Coaching-Weiterbildung teilzunehmen. In fünf Modulen werden Neurobiologe Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth und Coaching-Expertin Dr. Alica Ryba ihre Teilnehmer zu „Integrativen Neurocoaches“ ausbilden. Teilnehmende sollen erfahren, mit welchen Methoden Psyche und Gehirn wirksam verändert werden können. „Da Menschen sich – anders als von vielen Coaches noch immer angenommen – nur wenig durch Selbstreflexion allein verändern können, bilden in dem Kurs das Unbewusste und sein Ausdruck im Körper und im Verhalten einen wichtigen Schwerpunkt“, erklären Roth und Ryba. 

Die Grundlage der Weiterbildung bilden das wissenschaftlich fundierte Transformationsmodell von Gehirn und Psyche sowie der schulenübergreifende dreifache Interventionsansatz „Erleben, Körper und Verhalten“. Die Ansätze wurden von Roth und Ryba in ihrem Buch „Coaching und Beratung in der Praxis – Ein neurowissenschaftlich fundiertes Integrationsmodell“ beschrieben (siehe auch: „Integrative Coaching-Praxis mit neurowissenschaftlicher Fundierung“, Coaching-Magazin 4/2017). „Das integrative Neurocoaching vereint wirksame Interventionen aus der Fülle der vorhandenen Veränderungskonzepte. Es ist individuenbezogen, denn es gibt keine Intervention, die bei allen Klienten und Problemen gleichermaßen wirkt“, so Roth und Ryba. (de)

Informationen:

https://www.roth-institut.de/integratives-neurocoaching/