5. Internationaler Coachingkongress: Keynotes stehen fest

Die Planungen zum fünften Internationalen Coachingkongress „Coaching meets Research“ nehmen Form an. Bekanntgegeben wurden nun die Keynote-Speaker, die sich im Juni nächsten Jahres zum Kongress in Olten (Schweiz) einfinden werden.

Am 12. und 13.06.2018 werden Fragen rund um den Themenbereich „Organisation, Digitalisierung und Design“ im Zentrum des fünften Internationalen Coachingkongresses stehen, der im schweizerischen Olten unter gemeinsamem Dach der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und des Departements der Angewandten Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) durchgeführt wird. „Die Teilnehmenden dürfen sich auch 2018 auf Beiträge international renommierter Coaching-Expertinnen und -Experten freuen“, so Kongressleiter Robert Wegener von der FHNW mit Blick auf die bereits feststehenden Keynotes:

  • Prof. Dr. Carsten C. Schermuly (SRH Hochschule Berlin) und Prof. Dr. Matthias Schmidt (Hochschule Zittau-Görlitz): „Hypothesen-Slam: Zukunft der Arbeit – Zukunft des Coaching?“
  • Douglas Riddle, PhD, Center for Creative Leadership (USA): „Transformative Conversations: The Democratization of Coaching“ (Live-Übertragung)
  • Prof. Dr. Jonathan Passmore, The Henley Centre for Coaching and Behavioural Change (UK): „Key-Findings from Europe´s largest ever independent Coaching & Mentoring Research Project“
  • Barbara Josef (5to9) und Joël Luc Cachelin (Wissensfabrik) (CH): „Von rosarot bis rabenschwarz. Gedanken zur digitalen Arbeitswelt“
  • David Clutterbuck, PhD, visiting professor, Sheffield Hallam und Oxford Brookes Universities (UK): „When will Artificial Intelligence take over Coaching?“
  • Deborah Helsing, PhD, Harvard Graduate School of Education (USA): „The Deliberately Developmental Organization: A Coaching Culture“

In einem Forschungskolloquium werden darüber hinaus wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten mittels Posterpräsentation vorgestellt. In ebenfalls geplanten Themen-Labs tauschen sich Wissenschaftler, Praktiker und Weiterbildner zu den Kongressthemen aus. Auf Basis der Perspektiven der Experten folgt eine Diskussion mit allen Anwesenden. Gerahmt wird der Kongress von Exklusiv-Workshops, die am 11. und 14.06.2018 stattfinden und separat gebucht werden können:

  • Prof. Dr. Harald Geißler (Helmut-Schmidt-Universität Hamburg): „Digital Coaching“
  • Deborah Helsing: „Diagnosing and Overturning Immunities to Change™: A Methodology for Individual and Organizational Growth“

Mit dem 2010 erstmals von der FHNW durchgeführten Kongress soll eine Brücke zwischen Coaching-Forschung und -Praxis geschlagen werden. Coaches, Weiterbildungsanbieter und Wissenschaftler sollen einen gemeinsamen Dialograum erhalten, um ihre Wissensperspektiven miteinander in Beziehung setzen zu können. (de)

Informationen:

www.coaching-meets-research.ch

Weitere coaching-relevante Veranstaltungen:
Kongresse, Tagungen, Messen: Weitere interessante Veranstaltungen für Coaches und Coaching-Interessierte finden Sie in unserer fortlaufend aktualisierten Rubrik Coach-Jahr.