„Coachingspace“ erhält dvct-Award

Der Deutsche Verband für Coaching und Training (dvct) zeichnete die virtuelle Coaching-Plattform von „Coachingspace“ von Benjamin Lambeck mit dem „Coaching & Training Award“ aus. Der Preis wurde zum 13. Mal verliehen.

Gewinner des Coaching & Training Awards 2022 Benjamin Lambeck. © Foto: dvct

Der diesjährige Coaching & Training Award des dvct geht an Benjamin Lambeck. Mit der virtuellen Coaching-Plattform „Coachingspace“ trat er in der Finalrunde der besten drei Einreichungen an, die im Rahmen einer Vorauswahl ermittelt wurden, und konnte die Jury überzeugen. Mit der Plattform sei es ihm gelungen, „die Lücke zwischen analogen und digitalen Coachingangeboten zu schließen“, so der dvct, „denn die Plattform erlaubt virtuelle Coachingsitzungen per Videokonferenz und stellt dazu auch passende Tools zur Verfügung, mit denen Coachs erfolgreiche Interventionen der analogen Welt ins Virtuelle übertragen können“.

Die 13. Verleihung des dvct-Awards fand am 19. November 2022 in Hamburg statt. Neben dem Siegerprodukt wurden auch die beiden anderen Finalisten ausgezeichnet: Alexander Scholze stellte seinen „Remote-Kompass“ vor, der dem dvct nach „eine Anleitung zur Unterstützung von Kollaboration, Selbstorganisation und Arbeitskultur für Teams“ bietet. Stephanie Borgert möchte mit ihrem Coaching-Konzept „Bewegte Retrospektive“ die Zusammenarbeit von Teams stärken. (it)

 

Weitere Informationen:

www.dvct.de/verband/coaching-training-award