ICF-D ruft Diversity Award ins Leben

Die International Coach Federation Deutschland (ICF-D) plant, zukünftig einen Diversity Award zu vergeben und damit Coaches auszuzeichnen, die sich für Vielfalt in der Gesellschaft einsetzen. Die erste Verleihung ist für kommendes Jahr angedacht.

Ab 2022 möchte die ICF-D Coaches ehren, „die sich in und mit ihrem Coaching besonders für die Diversität in der Gesellschaft“ engagieren. Zu diesem Zweck arbeitet der Verband daran, einen Diversity Award auszuloben. Derzeit gelte es, mögliche Preisträger ausfindig zu machen und detaillierte Kriterien für die Preisvergabe zu bestimmen, teilt der Verband mit. Nach bisher festgelegten, groben Richtlinien müsse das Engagement potenzieller Gewinner nicht pro bono erfolgen. Zudem werde keine ICF-Mitgliedschaft vorausgesetzt.

Aktuell sucht der Verband Jurymitglieder, die an der Erarbeitung der Auswahlkriterien und der Ermittlung potenzieller Gewinner mitwirken möchten. Jurymitglieder sollten in der ICF organisiert sein, teilt der Verband mit. (de)

Informationen:

Meldung der ICF-D