Coaching & Training Award 2021 verliehen

Der Deutsche Verband für Coaching und Training (dvct) zeichnete das Konzept „Führungsrolle vorwärts“ mit seinem „Coaching & Training Award“ aus. Der jährlich ausgeschriebene Preis wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen.

dvct award 2021

Finalisten und Jury des dvct-Awards 2021

© Foto: Markus Contius

Das Konzept „Führungsrolle vorwärts“ von den Coaches Corinna Waffender und Sabine Hellwig wurde mit dem „Coaching & Training Award“ des dvct ausgezeichnet. Es beschäftigt sich mit dem Körperempfinden von Personen beim Wechsel von realen in virtuelle Räume. Die Jury lobte „das Zusammenspiel von analogen und digitalen Ansätzen […], das einen hohen Kundennutzen für Führungskräfte bietet, die auf virtuellen Plattformen ebenso sicher, bewusst und authentisch führen möchten wie in der realen Welt“. Dazu kombiniert Waffender, eine Tanz- und Ausdruckstherapeutin, ihre körperorientierten Kenntnisse mit Hellwigs Erfahrungsschatz als Produktentwicklerin, wie der Verband erläutert. Die Preisverleihung fand am 24. November 2021 in Hamburg statt.

Der Übergang in virtuelle Welten als Hauptthema

Zwei weitere Konzepte wurden mit dem Signet „Qualifiziertes Produkt 2021“ ausgezeichnet. Diese fokussieren ebenfalls auf digitale Möglichkeiten und technologische Fortschritte. Dabei handelt es sich um das Train-The-Trainer-Konzept „TechnologieInnovation für Trainer*innen & Coachs: Virtual Reality. Wieso? Weshalb? Warum?“ von Petra Isabel Schlerit und Sandra Mareike Lang sowie um „Scale Coaching“ von Sissis Kamarianakis, eine Methode zur transparenten Gestaltung von Entscheidungsprozessen, die den Einsatz von Algorithmen und Visualisierungen umfasst. (it)

 

Weitere Informationen:

www.dvct.de/verband/aktuelles/nachrichten/artikel/default-1aafb96523