IOBC-zertifizierte Coaching-Weiterbildungen

Die International Organization for Business Coaching (IOBC) hat seit ihrer Gründung im vergangenen Jahr 17 Coaching-Weiterbildungen zertifiziert, die die IOBC-Qualitätsrichtlinien erfüllen.


Der Ende Juli 2019 gegründete internationale Dachverband IOBC prüft und zertifiziert Coaching-Weiterbildungen. Voraussetzung ist, dass der Curriculum-Verantwortliche der Weiterbildung Senior Coach (IOBC) ist und seine/ihre Weiterbildung für eine IOBC-Zertifizierung einreicht. Dabei erhalten nicht nur die Institute selbst ein IOBC-Zertifikat, auch die Absolventen der entsprechenden Weiterbildung bekommen ein institutsinternes Abschlusszertifikat mit IOBC-Logo und -Certification-Number. Bisher wurden 17 Weiterbildungen in Deutschland und Österreich zertifiziert, die auf der IOBC-Website einzusehen sind. Alle zertifizierten Curricula erfüllen die hohen Qualitätsstandards der IOBC für Coaching-Weiterbildungen, heißt es auf der Website.

Die konkreten Anforderungen an Coaching-Weiterbildungsanbieter für die Zertifizierung durch die IOBC werden auf der Website im Detail dargestellt. So beträgt der Mindestumfang einer von der IOBC zertifizierten Coaching-Weiterbildung 150 Zeitstunden, wobei die Dauer eines Curriculums mindestens zwölf Monate betragen sollte. Die Curricula werden von einem Senior Coach der IOBC vertreten. Die Weiterbildung muss mindestens dreimal durchgeführt worden sein und auch mindestens einmal jährlich stattfinden. Des Weiteren sind ein plausibles Konzept zur unternehmerischen Gestaltung der Weiterbildung und die qualifizierte Umsetzung des Konzeptes unumgänglich. Zudem bestehen hohe Ansprüche an Didaktik, an die persönlichen und professionellen Kompetenzen des Lehrpersonals, an die Auseinandersetzung mit der Berufs- und Organisationsrealität sowie an den Praxisbezug der Weiterbildung. (ap)

Weitere Informationen:
www.iobc.org/de/news