Studienaufruf: Digitale Erschöpfung

Eine Masterarbeit an der FOM Hochschule im Bereich Wirtschaftspsychologie widmet sich dem Thema digitale Erschöpfung und will untersuchen, ob die Digitalisierung krank macht. Beschäftigte aller Branchen sind aufgerufen, sich bis zum 25.12.2019 an der Umfrage zu beteiligen.

Im Rahmen ihrer Masterarbeit an der FOM Hochschule für Oekonomie & Management im Bereich Wirtschaftspsychologie will Maria Dovgan erforschen, wie die Smartphone-Nutzung sich auf das Wohlbefinden am Arbeitsplatz auswirkt und ob die Schlafqualität dabei eine Rolle spielt.

Die Befragung erfolgt in Form eines Online-Fragebogens, ist anonym und dauert zwischen fünf und zehn Minuten. Sie endet am 25.12.2019. Da die Fragen sich zum Teil auf die derzeitige Arbeitssituation beziehen, ist der Fragebogen nur für Beschäftigte geeignet, so die Masterstudentin. (ap)

Fragebogen: 

https://www.soscisurvey.de/digitale_Erschoepfung/