6. Internationaler Coachingkongress: Call for Speakers läuft

Der sechste Internationale Coachingkongress „Coaching meets Research“ wird sich im Juni 2020 dem Themenmotto „Coaching Essentials 1980–2050“ widmen. Der Call for Speakers zur Veranstaltung, die in Olten (Schweiz) stattfinden wird, läuft zunächst bis Mitte September 2019.

„Im Sinne einer Gesamtschau möchten wir den Blick auf nachhaltig bewährte, top aktuelle und zukünftige Strömungen, Standards und Entwicklungen von Coaching-Theorie und -Praxis richten“, erläutern die Veranstalter des sechsten Internationalen Coachingkongresses „Coaching meets Research“ das Themenmotto der Veranstaltung im nächsten Jahr: „Coaching Essentials 1980–2050“. Ihr Motto unterteilen die Veranstalter demzufolge in drei Themenstränge, anhand derer u.a. die Fragen, welche Meilensteine, Theorien und Konzepte die Coaching-Praxis in der Vergangenheit geprägt haben, wie gutes Coaching gegenwärtig aussieht und wohin sich die Profession zukünftig entwickeln wird, berücksichtigt werden sollen:

  • 1980 bis 2020: Coaching als Innovation – Leistungsbezug und psychologische Schulen
  • Heute: Integration und praktische Wissenschaft
  • 2020 bis 2050: Selbstverständlich Coaching?

Beiträge, die sich an diesen Themensträngen orientieren, werden am 09. und 10.06.2020 im Zentrum des Kongresses stehen, der im schweizerischen Olten unter gemeinsamem Dach der Hochschule für Soziale Arbeit der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) und des Departements für Angewandte Psychologie der Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften (ZHAW) durchgeführt wird.

Derzeit läuft der Call for Speakers. Interessierte können ihre Konzepte bis zum 15.09.2019 einreichen. Die Anzahl der Beiträge ist beschränkt. Eine Zweitausschreibung, für die nach derzeitigem Stand der 16.02.2020 als Einreichungsfrist vorgesehen ist, steht daher unter Vorbehalt. Bewerbungen werden für zwei Beitragsformate entgegengenommen: Im Forschungskolloquium, das am ersten Kongresstag durchgeführt wird, werden wissenschaftliche Qualifikationsarbeiten mittels Posterpräsentation vorgestellt und diskutiert. In den Themen-Labs, die auf beide Kongresstage verteilt sind, tauschen sich Wissenschaftler, Praktiker und Weiterbildner zu den Themensträngen des Kongresses aus. Auf Basis der Perspektiven der Experten folgen vertiefende Diskussionen. Umfangreiche Informationen zu Auswahlkriterien und Bewerbungsformalitäten erhalten Interessierte auf der Homepage des Kongresses.

Mit dem 2010 erstmals von der FHNW durchgeführten Kongress soll eine Brücke zwischen Coaching-Forschung und -Praxis geschlagen werden. Coaches, Weiterbildungsanbieter und Wissenschaftler sollen einen gemeinsamen Dialograum erhalten, um ihre Wissensperspektiven miteinander in Beziehung setzen zu können. (de)

Informationen:

www.coaching-meets-research.ch   

Weitere coaching-relevante Veranstaltungen:
Kongresse, Tagungen, Messen: Weitere interessante Veranstaltungen für Coaches und Coaching-Interessierte finden Sie in unserer fortlaufend aktualisierten Rubrik Coach-Jahr.