HCT 2018: Workshops boten Themenvielfalt

Ende August fand zum sechsten Mal der Hamburger Coaching Tag (HCT) statt. Ausrichter der jährlich stattfindenden Veranstaltung ist der Psychologie-Alumni-Verein der Universität Hamburg.

Zum sechsten HCT, der am 31.08.2018 durchgeführt wurde, fanden sich nach Angaben der Veranstalter vom Alumni-Verein des Fachbereichs Psychologie der Universität Hamburg 90 Teilnehmer ein. Frühzeitig sei die Veranstaltung ausgebucht gewesen: „Aus Platzgründen konnten leider nicht mehr Teilnehmer angenommen werden“, so Initiatorin Sybille Paas.

Die Teilnehmer hatten aus fünf 90-minütigen Workshops auszuwählen, die jeweils vormittags und nachmittags parallel liefen. „Erfreulich war die homogene Auslastung der Workshops, die ein breites inhaltliches Spektrum abbildeten“, resümiert Paas. Die Themen der Workshops waren: Topografisches Coaching, Training emotionaler Kompetenz, Embodiment, lösungsorientierte Gesprächsphasen, die Bedrohlichkeit von Veränderung.

Am Tag vor der Veranstaltung musste ein Referent krankheitsbedingt absagen, berichtet Paas, die sich mit dem für den Plenumsvortrag kurzfristig gefundenen Ersatz jedoch sehr zufrieden zeigt: „Mit Alice Ebner war eine hervorragende Rednerin gefunden, die einen visuell sehr eindrucksvollen Vortrag zur digitalen Transformation hielt“, so die Initiatorin. Der abschließende Vortrag von Svenja Hofert informierte über Karriere-Coaching, das unter Berücksichtigung verschiedener Lebensphasen durchgeführt wird. (de)

Informationen:

http://alumni-psychologie.de/veranstaltungen/hamburgercoachingtag

Weitere coaching-relevante Veranstaltungen:
Kongresse, Tagungen, Messen: Weitere interessante Veranstaltungen für Coaches und Coaching-Interessierte finden Sie in unserer fortlaufend aktualisierten Rubrik Coach-Jahr.