Coach & Trainer Award 2018 verliehen

Im Rahmen des Coach & Trainer Awards 2018 zeichnete der dvct ein Konzept aus, mit dem das gegenseitige Verständnis innerhalb eines Unternehmens generationenübergreifend gefördert werden soll. Die Finalrunde fand im November in Hamburg statt.

Am 10. November vergab der Deutsche Verband für Coaching und Training e.V. (dvct) seinen Coach & Trainer Award 2018. Die Finalrunde der drei besten Teilnehmer, die in einem Jury-Vorentscheid ermittelt wurden, fand in Hamburg statt. „Alle drei Finalisten haben ihre innovativen Konzepte überzeugend präsentiert. Da ist uns die Entscheidung nicht leichtgefallen“, berichtet Jurymitglied Birgit Thedens, Vorstandsvorsitzende des dvct. Das „Generationentheater“ von Stefanie Weßels, Kommunikationswirtin, Trainerin und Beraterin aus Hannover, konnte sich am Ende als Sieger des Juryentscheids durchsetzen. Das Generationentheater zeige, dass Kommunikation und Aufklärung über Werte und Haltungen verschiedene Generationen in Unternehmen zusammenbringen können, erläutert Gianni Liscia, stellvertretender dvct-Vorsitzender sowie Jurymitglied. Liscia verdeutlicht: „Letztendlich fördert dieses Großgruppenkonzept gegenseitiges Verständnis und Respekt.“ Die Jury setzte sich aus insgesamt fünf Experten und dem Publikum zusammen.

Mit dem seit 2010 jährlich vom dvct ausgeschriebenen Preis sollen innovative Konzepte aus den Bereichen Coaching und Training gewürdigt werden. Der dvct wurde 2003 gegründet und hat nach eigenen Angaben annähernd 1.600 Mitglieder. (de)

Informationen:

www.dvct.de/verband/coach-trainer-award