Vorstandsvorsitz des dvct wechselt

Die Mitgliederversammlung des dvct wählte im März in Hamburg einen neuen Vorstand. Coach und Trainerin Susanne Lübben ist neue Vorstandsvorsitzende.

Der Vorstand des Deutschen Verbandes für Coaching und Training e.V. (dvct) arbeitet fortan in neuer Zusammensetzung. Business-Coach und -Trainerin Susanne Lübben wurde am 23.03.2015 in Hamburg im Rahmen der Mitgliederversammlung zur neuen Vorstandsvorsitzenden gewählt – mit großer Mehrheit, wie der Verband mitteilte. Der dvct solle „auch weiterhin und in noch größerem Maß für Anspruch und Qualität stehen“, unterstrich Lübben die Setzung und Schärfung von Qualitätsansprüchen als ein Ziel ihrer künftigen Verbandsarbeit.

Ebenfalls neu in den Vorstand gewählt wurden die stellvertretende Vorsitzende Birgit Thedens und Vorstandsmitglied Silke Anbuhl. Finanzvorstand Raimund Paugstadt, der sein Amt bereits seit 2008 bekleidet, wurde von den Verbandsmitgliedern in seiner Position bestätigt. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Vivi Dimitriadou (Vorsitzende), Gianni Liscia (stellvertretender Vorsitzender) und Carola von Enckevort wechseln in den Beirat des dvct, der den Vorstand in strategischen Fragen berät.

Der 2003 gegründete dvct versteht u.a. die Förderung von Qualifikation und Ansehen von Coaches und Trainern sowie die Qualitätssicherung in beiden Professionen als seine Aufgaben. Derzeit vertritt der Verband nach eigenen Angaben knapp 1.300 Mitglieder. (de)

Informationen: