Umstrukturierung: DGFP schließt Standorte

Die DGFP nimmt zum Januar 2016 umfangreiche Umstrukturierungen vor. Ihre Arbeit wird die Fachorganisation zentral aus Frankfurt am Main steuern und zudem ein Berliner Hauptstadtbüro unterhalten. Alle weiteren Standorte werden geschlossen.

Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. (DGFP) verlegt ihre Zentrale von Düsseldorf nach Frankfurt am Main. Darüber hinaus soll ein Berliner Hauptstadtbüro entstehen. Die bisher unterhaltenen Regionalstellen in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Frankfurt, Leipzig, Stuttgart und München werden geschlossen. Die Neuausrichtung soll zum 01.01.2016 umgesetzt werden. Dies gab die DGFP in einer Pressemitteilung bekannt. „Für die Zukunftsfähigkeit der DGFP müssen wir zum einen unsere Wirtschaftlichkeit sichern und zum anderen den Fokus auf unsere Kernkompetenzen, zum Beispiel den Erfahrungsaustausch, legen“, so Dr. Gerhard Rübling, DGFP-Vorstandsvorsitzender.

Gemäß einer Meldung des Portals Haufe Online legte Katharina Heuer, die seit Februar 2013 den Vorsitz der DGFP-Geschäftsführung innehat, auf der Mitgliederversammlung am 04.05.2015 die Zahlen der Geschäftsjahre 2013 und 2014 offen und gab hierbei Verluste in Millionenhöhe bekannt. Die Hauptursache für die Finanzlöcher fände sich im offenen Seminargeschäft der DGFP-Akademie, berichtete Haufe Online. Erst kürzlich, zum 01.03.2015, schied Hendrik Leuschke, Geschäftsführer und Leiter der Akademie, aus der Geschäftsführung der DGFP aus. (de)

Informationen: