Coaching Tag 2015: ICF feiert Verbandsjubiläum

Die ICF-D richtet im Oktober ihren diesjährigen Coaching Tag aus – auch anlässlich des zwanzigjährigen Bestehens der globalen Organisation des Verbandes. Das Thema der in Berlin stattfindenden Veranstaltung: Professionalität im Coaching.

Wie können Coaches für mehr Professionalität in ihrem Berufsfeld sorgen? Welche Möglichkeiten haben sie, die Qualität ihrer Arbeit zu sichern und darüber hinaus zu verbessern? Fragen, denen sich die International Coach Federation Deutschland (ICF-D), die deutsche Sektion der in den USA gegründeten, weltweit tätigen ICF, am 10.10.2015 in Berlin widmen will. Die inhaltliche Ausrichtung des diesjährigen Coaching Tages wurde auch aufgrund des zwanzigjährigen Jubiläums der ICF-Dachorganisation gewählt. „Mehr Professionalität und Qualität im Coaching zu erreichen, ist seit 1995 Ziel unseres Verbandes“, begründen die Veranstalter die Themenwahl.

Das Programm umfasst u.a. vier Impulsvorträge und Workshops, die thematisch an die Vorträge gekoppelt sind:

  • Supervision und Reflexion professionellen Coachings (Peter Fuhrmann)
  • Die Rückkehr des Hofnarren: Einladung zur Reflexion (Silvia Richter-Kaupp)
  • Wie gelingt Kooperation unter Coaches? (Thomas Schulte)
  • Was sollten Coaches über Führungskräfte wissen? (Clyde Moss)

Vor den Impulsvorträgen wird Dr. Bernadette Gold (Universität Münster) zum Thema „Professionalisierung von Coaching aus Sicht der Expertiseforschung“ referieren. Die Teilnahme ist kostenpflichtig, eine Anmeldung erforderlich. Bereits am Vorabend findet eine Jubiläumsfeier statt, zu der sich Interessierte gesondert anmelden können. (de)