Stiftung Warentest veröffentlicht Special zum Thema „Coach-Suche“

Die Stiftung Warentest gibt in einem aktuellen Special Ratschläge zum Thema „Den richtigen Coach finden“ und verweist dabei auf Coaching-Verbände und Coach-Datenbanken.

Wo können Menschen ansetzen, die – beispielsweise vor dem Hintergrund eines beruflichen Veränderungswunsches oder beruflicher Herausforderungen – einen qualifizierten und für ihr spezifisches Anliegen geeigneten Coach suchen? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Stiftung Warentest in ihrem kürzlich online veröffentlichten und kostenpflichtig abrufbaren Spezial-Artikel „Den richtigen Coach finden“. Im Zuge der Recherchen nahmen neben einer Autorin fünf weitere Testpersonen verdeckt jeweils ein Coaching-Erstgespräch wahr. Zudem befragte Stiftung Warentest in Deutschland aktive Coaching-Verbände insbesondere hinsichtlich ihrer Aufnahmekriterien und kam zu folgenden Erkenntnissen: Als geeignete Ausgangspunkte für die Suche können Mitglieds-Datenbanken der Coaching-Verbände und weitere, verbandsunabhängige Coach-Datenbanken dienen, resümiert Stiftung Warentest und verweist u.a. auf die RAUEN Coach-Datenbank (www.coach-datenbank.de), die im Rahmen der Recherchen zum Artikel genutzt wurde. Der Vorteil für die Coach-Suchenden: Um in einen Verband bzw. in eine Coach-Datenbank aufgenommen zu werden, müssen Coaches in der Regel Qualitätskriterien und Ethikrichtlinien erfüllen. Das Risiko, ein unseriöses Angebot wahrzunehmen, werde dadurch verringert, so die Stiftung.

Keine einheitlichen Qualitätskriterien
Einheitliche Qualitätskriterien bestehen jedoch nicht. Die insgesamt 22 von der Stiftung Warentest diesbezüglich befragten Coaching-Verbände setzen Mitgliedschaften stark unterschiedlich hohe Anforderungen an Ausbildung, Coach-Ausbildung und Berufserfahrung voraus. Coach-Suchende, so empfiehlt die Stiftung Warentest, sollten die jeweiligen Aufnahmekriterien prüfen. Hierbei sei zudem zu hinterfragen, welche Zugangsvoraussetzungen Coach-Ausbildungen, die Teil der jeweiligen Aufnahmekriterien sind, zugrunde liegen.

Stiftung Warentest zum Thema Coaching
Bereits 2013 beschäftigte sich die Stiftung Warentest mit dem Thema Coaching. Dabei lag der Schwerpunkt auf dem Thema Coaching-Ausbildung (Coaching-Report berichtete). Das Institut testete Weiterbildungsangebote für Einsteiger und gab die Testergebnisse heraus. Zudem wurde als Orientierungshilfe für Ausbildungsinteressierte und Ausbildungsanbieter ein 10-seitiger Kriterienkatalog mit Angaben zu Teilnahmevoraussetzungen, Zielen der Coaching-Qualifizierung, konkreten Inhalten, Dauer und Umfang der Ausbildung, etc. veröffentlicht. (de, aw)

Informationen:

Zum (kostenpflichtigen) Special „Den richtigen Coach finden: Nicht nur die Chemie muss stimmen“: