Personalentwicklung: zunehmende Akademisierung und Individualisierung prognostiziert

Weiterbildungsexperten erwarten gemäß einer Delphi-Studie u.a. eine zunehmende Akademisierung und Individualisierung der betrieblichen Weiterbildung bzw. entsprechender Angebote.

Das Institute of Corporate Education (Incore) führte im Jahr 2012 in Zusammenarbeit mit der F.A.Z. Executive School eine Delphi-Befragung unter 102 Experten aus dem Weiterbildungsbereich durch. Gegenstand der Befragung waren Thesen zum Thema „Zukunft der betrieblichen Weiterbildung 2030“, die von den Befragten hinsichtlich ihrer Eintrittswahrscheinlichkeit bewertet wurden. Die Ergebnisse der Studie wurden kürzlich veröffentlicht. Demnach wird in weitgehender Übereinstimmung erwartet, dass die Angebote der betrieblichen Weiterbildung eine zunehmende Individualisierung erfahren und von den Anbietern zukünftig noch stärker auf die spezifischen Bedürfnisse der Nachfrager zugeschnitten werden. Zudem wurde prognostiziert, dass ein gesteigertes Qualitätsbewusstsein der nachfragenden Unternehmen die zunehmende Akademisierung der Personalentwicklung bedingen werde. Die These, der Markt fordere zukünftig einen transparenten und nachvollziehbaren Ausweis des Weiterbildungsmehrwertes (Return on Education), sei auf die größte Übereinstimmung getroffen.

Befragt wurden Entscheidungsträger aus Instituten, Fachhochschulen und Universitäten, privaten und öffentlichen Bildungsorganisationen, freiberufliche Trainer, Kunden von Trainingsanbietern, Trend- und Zukunftsforscher sowie Vertreter von Bildungsausschüssen, Ministerien und IT-Dienstleistern, so die Herausgeber der Studie. (de)

Informationen: