ICF Coachingtag 2014: Marketing für Coaches

Der „ICF Coachingtag 2014“ widmet sich dem Thema Marketing für Coaches. Die Teilnehmer sollen im Oktober in Bad Dürkheim erfahren, wie eine authentische Selbstvermarktung als Coach funktionieren kann.

Die Chapter Karlsruhe und Frankfurt der International Coach Federation Deutschland (ICF-D) veranstalten am 11. Oktober 2014 im Kurhotel Bad Dürkheim den „ICF Coachingtag 2014“. Das Thema der Veranstaltung lautet „Marketing für Coaches: Butter, Eier, Quark – alles für ´ne Mark?“. Coaches, so die ICF in einer Ankündigung, seien aufgrund ihres Selbstverständnisses zumeist keine „geborenen Selbstvermarkter“. Der Umstand, dass sie berufsbedingt Kommunikationsprofis und Experten für das Überwinden von Widerständen seien, ließe sich jedoch positiv für eine authentische Selbstvermarktung nutzen. Wie dies im Einzelnen funktionieren kann, sollen neben Olympiasieger und Unternehmensberater Dr. Michael Groß, der als Keynote-Speaker zum Thema „Wie Sie sich dazu bringen, vertrieblich regelmäßig aktiv zu sein, auch wenn Sie es hassen, zu verkaufen!“ sprechen wird, folgende Referenten aufzeigen:

  • Benjamin Schulz: „Artgerechte (Boden-)Haltung für Coachs, Trainer und Berater – Positionierungs- und Marketingstrategien“
  • Greta Andreas: „Personal Brand: 7+1 Stufe(n) zur emotionalen Marke“
  • Felix Beilharz: „Social Media Marketing für Coaches“
  • Gerold Braun: „Wähle deine Kunden: Wie Coachs die Kunden bekommen, mit denen sie glücklich werden“

Angesprochen sind primär Coaches, Berater und Trainer. Die Teilnahmegebühr beträgt 179 Euro für ICF-Mitglieder. Mitglieder von Verbänden, die im Roundtable der Coaching-Verbände (RTC) organisiert sind, zahlen 199 Euro. Gäste können für 219 Euro teilnehmen. Im Rahmen der Veranstaltung findet die Mitgliederversammlung der ICF-Deutschland statt. (de)