DGfC und DCV stellen Fusionsprüfung ein

Die Coaching-Verbände haben ihr „Fusionsprüfungsprojekt“ eingestellt.

Im Frühjahr 2012 beschlossen die Mitgliederversammlungen der Verbände Deutsche Gesellschaft für Coaching (DGfC) und Deutscher Coaching-Verband (DCV) die Prüfung einer Fusion beider Verbände (Coaching-Report berichtet). Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung beschloss die DGfC nun die Fusionsprüfung einzustellen. Bei dem Prüfungsprojekt für eine Fusion der Coaching-Verbände handelte es sich um das erste dieser Art in der Verbandsgeschichte des Coaching.

In dem Beschluss der Mitgliederversammlung der DGfC heißt es, dass der Vorstand beauftragt werde, „die Kooperation mit dem DCV fortzusetzen“. Der DCV befürwortet die weitere Kooperation und erklärt zur Beendigung des Fusionsprüfungsprozesseses, das „in demokratischen Verbänden auch immer die Möglichkeit besteht, dass ein Projekt keine Mehrheit findet“. Von Anfang wäre das Projekt sehr offen und partizipativ gestaltet worden. Der DCV bestärkt, dass er sich nach wie vor als Verband der Kooperation verstehe und die Vielfalt der Verbändelandschaft in der Coaching-Branche als nachteilig betrachte. (aw)

Informationen: