Aus für die „Ekeberger Coaching-Tage“

Die bis 2013 regelmäßig stattfindenden „Ekeberger Coaching-Tage“ werden nicht fortgesetzt. Das verriet ein Rundschreiben der Initiatoren und Veranstalter des Events, Uwe Böning und Brigitte Fritschle.

„Die Ekeberger Coaching-Tage wird es künftig nicht mehr geben“ verlautbart das Rundschreiben von Uwe Böning und Brigitte Fritschle, das Anfang Februar 2014 an alle ehemaligen Teilnehmer und Interessierten der Veranstaltung „Ekeberger Coaching-Tage“ verschickt wurde. Böning und Fritschle waren Initiatoren und Veranstalter des insgesamt sechs Mal durchgeführten Treffens. Dem Rundschreiben folgend, entschied man sich aufgrund einer „neuen persönlichen Lebensphase“ die Organisation und Durchführung der Ekeberger Coaching-Tage ab 2014 einzustellen. Zudem informieren sie, dass das Seminarzentrum Ekeberg in Schleswig-Holstein, verkauft werde. Als Grund wird angegeben, dass sich der persönliche „Lebensmittelpunkt“ nach Frankfurt/Main verschoben hätte.

Über die Ekeberger-Coachingtage
Die Veranstaltung „Ekeberger Coaching-Tage“ wurde bis 2013 in Ekeberg im Norden Deutschlands insgesamt sechs Mal durchgeführt. Initiatoren des Events waren Uwe Böning und Brigitte Fritschle (Frankfurt/Main) sowie Prof. Dr. Siegfried Greif (Universität Osnabrück). Zu den Juroren für die inhaltliche Ausrichtung der Veranstaltung zählten neben Prof. Dr. Greif und Uwe Böning Prof. Dr. Lothar Laux (Universität Bamberg) und Gerd Pischetsrieder (Pischetsrieder Consulting GmbH, Hamburg). (aw)

Homepage der Ekeberger Coaching-Tage: