Uni Heidelberg verlängert Teilnahmezeitraum für Change-Management-Studie

Eine Teilnahme ist bis September 2013 möglich. Das Forschungsprojekt wird u.a. von den Fachverbänden DGP, DBVC, DGsV, QRC, ICF und SCA unterstützt.

Im April rief die Abteilung Arbeits- und Organisationspsychologie (A&O) der Universität Heidelberg über den Coaching-Report (siehe unten) Coaches (m/w), Führungskräfte (m/w) sowie Projektleiter (m/w) zur Teilnahme an der Studie zu Coaching in Change-Management-Prozesen auf. Aufgrund der erfreulichen Resonanz gaben die Verantworlichen der Studie nun bekannt, dass der Teilnahmezeitraum für das Forschungsprojekt bis September 2013 verlängert wird. Ursprünglich sollte dieser im Juni 2013 enden.

Das Ziel dieser wissenschaftlichen Online-Untersuchung unter Leitung von Dr. Alexandra Michel ist es, diejenigen Faktoren zu identifizieren, die für ein erfolgreiches und wirkungsvolles Coaching im Change-Management entscheidend sind. Daher werden aktuell Coaches (m/w) und Führungskräfte (m/w) bzw. Projektleiter (m/w) während organisationaler Veränderungsprozesse gesucht.

Unterstützt wird die Studie bisher u.a. von den Berufsverbänden Deutsche Gesellschaft für Psychologie (DGPs), Deutscher Bundesverband Coaching e.V. (DBVC), Deutsche Gesellschaft für Supervision e.V. (DGsV), Qualitätsring Coaching und Beratung e.V. (QRC), International Coach Federation (ICF) und der Swiss Coaching Association (SCA) sowie dem schweizerischen „Coachingzentrum Olten“.

Teilnahme
Teilnehmende Coaches werden gebeten, einen laufenden Coaching-Prozess zu reflektieren und nach den Sitzungen innerhalb von drei Monaten einen Kurzfragebogen (Dauer je zehn Minuten) zu beantworten. Eine Motivierung der Klienten zur Studienteilnahme wäre darüber hinaus wünschenswert, die über diesen Weg dann auch anonym bleiben können.

Teilnehmende Führungskräfte bzw. Projektleiter werden gebeten, persönlich relevante Aspekte während des Change-Prozesses zu reflektieren. Zudem erhalten sie neue Impulse für die Situation durch die Beantwortung von drei Fragebögen im Zeitraum von sechs Monaten (Dauer je 20 Minuten).

Alle Teilnehmer erhalten eine Einladung zum Ergebnis-Workshop, welches als Netzwerktreffen organisiert wird und Austauschmöglichkeiten für Praktiker und Forscherteam bereithält. Für die Klienten wird eine individuelle Auswertung mit Erstellung ihres persönlichen Profils angeboten. Darüber hinaus werden unter allen Teilnehmern fünf Büchergutscheine im Wert von je 50,- Euro und ein Wellness-Wochenende für zwei Personen verlost. (A&O Uni Heidelberg)

Bei Interesse wenden Sie sich per E-Mail an: Change.Coaching@psychologie.uni-heidelberg.de

Informationen:
www.coaching-forschung.uni-hd.de