Nachlese zum dvct-Jubiläumskongress

04.04.2013

Anlässlich des zehnjährigen Bestehens des Deutschen Verbandes für Coaching und Training e.V. veranstaltete der Verband im März einen Fachkongress. 170 Gäste waren in Hamburg vor Ort.

„Zeit für Personalentwicklung“ lautete das Thema des Jubiläums-Fachkongresses des Deutschen Verbandes für Coaching und Training e.V. (dvct), der am 19. März in Hamburg stattfand. Bereits am Vorabend sprach Dr. Jörn Quitzau, Volkswirt der Hamburger Berenberg Bank, als Keynote Speaker zur feierlichen Auftaktveranstaltung zum Kongress über die Auswirkungen der Finanzkrise auf die Personalentwicklung. Sein Fazit lautete, dass in der Zukunft ein deutlicher Mehrbedarf an Aus- und Weiterbildungsangeboten zu verzeichnen sein wird. Denn private wie gesetzliche Altersvorsorge sind anfällig geworden, das Renteneintrittsalter wird weiter steigen und so wächst „die Notwendigkeit, den eigenen Marktwert zu erhalten“ und damit die Nachfrage nach Trainern und Coaches, sagt Quitzau über die Zukunft der Branche.

Laut Veranstalter waren ca. 170 Trainer, Coaches, Personalverantwortliche und Entscheider aus der Wirtschaft beim Kongress. Aus insgesamt 16 Workshops und Vorträgen konnten die Teilnehmer die für sie interessantesten Themen auswählen. Thematisch beschäftigten sich die Referenten u.a. mit Instrumenten der Coaching-Arbeit, Berichten aus der Praxis und innovativen Konzepten für die Personalarbeit. (aw)

Informationen:
www.dvct.de

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.