Nach oben

Neues Web-Portal: Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

21.12.2012

Mit der neugestalteten Website www.psyga.info widmet sich das Bundesministerium für Arbeit und Soziales dem Thema Gesundheit für Führungskräfte sowie Mitarbeiter mit Informationen, praktischen Tipps, Best-Practice-Beispielen, Arbeitshilfen und Tests zur Selbsteinschätzung.

Psychische Erkrankungen wie Depression, Burnout, Überlastung oder emotionaler Stress sind längst in der Gesellschaft im Allgemeinen und in der Arbeitswelt im Speziellen angekommen. Die damit verbundenen Folgen für Gesellschaft und Unternehmen sind erheblich. 2010 waren bereits zwölf Prozent aller Arbeitsunfähigkeitszeiten psychisch bedingt – ein Anstieg um zwei Prozent gegenüber 1980 (BKK Gesundheitsreport 2011). Mit einem Anteil von 38 Prozent waren psychische Erkrankungen 2010 gar die häufigste Ursache für Frühberentungen – 1995 waren es „nur“ 15 Prozent (Deutsche Rentenversicherung Bund 2011).Insgesamt müssen jährlich ca. 27 Milliarden Euro Krankheitskosten aufgebracht werden, Tendenz steigend (Statistisches Bundesamt 2009).

Grund genug für das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit sich mit dem Thema genauer auseinanderzusetzen und lösungsorientierte Hilfe anzubieten. Mit der neugestalteten Website www.psyga.info soll genau das passieren.

Das vom BMAS initiierte Projekt heißt „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ (psyGA) und soll umfassende Hilfe für die Förderung der psychischen Gesundheit im Betrieb leisten. Das neue Web-Portal www.psyga.info richtet sich demnach insbesondere an Führungskräfte sowie Mitarbeiter und bietet Unterstützung für ihren Arbeitsalltag. Dazu gehören neben umfangreichen Informationen zur psychischen Gesundheit auch praktische Tipps, Best-Practice-Beispiele, vielfältige Arbeitshilfen sowie Tests zur Selbsteinschätzung. Insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU), die sich möglicherweise keine betrieblichen Gesundheitsprogramme leisten können, sollen vom Online-Portal profitieren.

So findet man zum Beispiel unter dem Schwerpunkthema „Stress vermeiden“ den Punkt „Mitarbeiterorientierte Führung“ mit kurzformulierten Alltagstipps, Infokästen zum Thema „Innere Kündigung“ oder zur Selbstüberprüfung mitarbeiterorientierten Führungsverhaltens. Auch Audio-Material in Form von Hörbuch-Auszügen und Interviews mit Experten sowie Broschüren zum Download sind zu finden.

Über das Projekt psyGA
Das Projekt „Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt“ (psyGA) wird unter Federführung des BKK Bundesverbandes durchgeführt und durch das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) im Rahmen der Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA) gefördert. Darüber hinaus wird es fachlich begleitet durch die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin (BauA). (aw)

Zur Website:
www.psyga.info

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.