Nach oben

Drei Säulen guten Coachings

29.06.2012

Coaching: wenn man anspruchsvolle, hochgesteckte Ziele erreichen will.

So ein Fazit von Thomas Schulte, dessen Interview in der Wirtschaftswoche erschienen ist. Schulte beschreibt im Interview seine Sicht auf den Coaching-Markt und dabei vor allem, dass viel zu viele Maßnahmen Coaching genannt werden, dabei aber reell noch viel zu wenig gecoacht wird. Ein Coach wird laut Schulte am besten dann engagiert, wenn man hohe Ziele und wenig Zeit hat, diese zu erreichen.

Gutes Coaching, so der Experte, fuße auf drei Säulen: Coaching-Kompetenz, fachlicher Kompetenz und persönlicher Kompetenz. Und diese Kompetenzen würden belohnt. Schultes sehr positive Darstellung von Coaching begründet er unter anderem mit Studien der International Coach Federation (ICF), nach denen 95 Prozent aller Coaching-Klienten ihre Erfahrungen mit Coaching als positiv und nachhaltig bezeichnen. (ft)

Weitere Informationen:
www.wiwo.de/erfolg/management/coach-thomas-schulte-drei-saeulen-fuer-ein-gutes-coaching/6786440-2.html

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.