DCV-Kongress

12.11.2012

Fusionsverhandlungen liegen im Zeitplan.

Auf dem dreitägigen Coaching-Kongress des Deutschen Coaching Verbands (DCV) Anfang Oktober in Frankfurt stand am letzten Tag das Thema Fusion mit der Deutschen Gesellschaft für Coaching (DGfC) auf der Agenda. Beide Vorstände trafen sich zum Austausch vor Ort.

Die Fusionsverhandlungen liegen im Zeitplan, erklärt Günter Paus, DCV-Vorstand Finanzen gegenüber Coaching-Report. In den nächsten Wochen werden Arbeitsgruppen zum Verständnis von Ethik, Zertifizierung und Professionalisierung Vorschläge ausarbeiten. Ebenfalls sollen in beiden Verbänden Mitgliederbefragungen zum Thema Fusion durchgeführt werden. Im März nächsten Jahres wird man auf den beiden Mitgliedsversammlungen auf dieser Basis voraussichtlich eine Empfehlung für konkrete Fusionsverhandlungen geben. Das Ziel bei Annahme wäre dann der Vollzug der konkreten Fusion bis Frühling 2014. „Das Thema Fusion ist auch emotional besetzt“, erläutert DCV-Vorstand Paus. „Schließlich identifizieren sich die Mitglieder mit ihren Verbänden, in denen sie zum Teil schon jahrelang Mitglieder sind und eine gemeinsame Geschichte durchlebt haben.“

An den ersten beiden Kongresstagen ging es um Telefon-Coaching sowie Burnout. 25 Teilnehmer waren zum DCV-Kongress nach Frankfurt gekommen. (tw)

Weitere Informationen:
www.coachingverband.org

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.