11. Coaching-Umfrage jetzt online

Neben Deutschland nun auch den Schweizer Markt im Visier.

Jörg Middendorf (BCO) erweitert die Zielgruppe der Coaching-Umfrage auf die Schweiz. Zugleich präsentiert er mit der International Coach Federation (ICF) einen neuen Kooperationspartner. Die Umfrage geht zu den zentralen Fragen zur wirtschaftliche Situation und der aktuellen Honorarentwicklung. Damit wird nicht nur die Langzeitstudie zum Coaching-Markt (Start im Jahr 2002) fortgeführt und eine höhere Markttransparenz geschaffen. Auch der direkte Vergleich zwischen der Schweiz und Deutschland wird ermöglicht.

Die aktuelle Coaching-Umfrage wurde am 2. November gestartet und wird bis Ende Januar laufen, so dass die aktuellen Daten zum Coaching-Markt im Februar vorliegen sollten. Sie werden wieder allen Teilnehmern kostenfrei zur Verfügung stehen. Jörg Middendorf sowie ICF-D-Vorstandsmitglied Dr. Michael Fritsch appellieren an die breite Unterstützung aller Coaches und Coaching-Verbände, damit es wieder zu aussagekräftigen Ergebnissen kommt.

Die aktuelle Coaching-Umfrage sowie die Ergebnisse der Umfragen aus den Jahren 2002-11 finden Interessierte auf der Internetseite. (tw)

Weitere Informationen:
www.coaching-umfrage.de