Nach oben

Zu schlau fürs Büro?

14.11.2011

Coach Karin Rasmussen in Zeit-online: Unsere Gesellschaft treibt Genies in den Wahnsinn.

„Das gängige Klischee, Genie liege nah am Wahnsinn, ist kompletter Blödsinn“, meint Dr. Karin Rasmussen, die in Berlin „Coachings für Hochbegabte“ anbietet. „Es ist nur so, dass unsere Gesellschaft Genies in den Wahnsinn treibt. Nicht, weil sie genial sind, sondern weil sie sich nicht anpassen.“ Denn Hochbegabte kämpfen mit Leerlauf, Langeweile, Frustration und Kommunikationsproblemen in den Unternehmen. „Riechen“ sie auch Grund ihrer Intelligenz den „Braten“ falscher Strategien und warnen davor, werden sie von Kollegen gerne als wenig teamfähige „ewige Mahner“ abgekanzelt. Das „Kassandrasyndrom“ wird zu ihrem Begleiter.

Im Coaching gehe es nach Rasmussen vor allem um zwei Dinge: „Den Hochbegabten mehr Verständnis für die Denkprozesse der anderen zu ermöglichen. Und mit der Denke aufzuhören, dass mit einem selbst etwas nicht stimmt.“ (tw)

Weitere Informationen:
www.zeit.de/2011/45/C-Hochbegabte

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.