Studie zu Auswahlkriterien von Führungskräfte-Coachs

Die Auswahl von Führungskräftecoachs findet bisher im Spannungsfeld von "Bauchgefühl" und aus der Literatur abgeleiteten Checklisten statt. Eine empirische Überprüfung der Relevanz und Gewichtung einzelner Eigenschaften und Kompetenzen von Coachs hat bisher nicht stattgefunden.

Eine aktuelle Studie an der Universität Augsburg untersucht nun erstmals diese Auswahlkriterien. Ausgehend von in der Praxis und in der Literatur akzeptierten Kriterien (z.B. Erfahrung, Ausbildung, Feldkompetenz…) werden Teilnehmer der Studie vor die Aufgabe gestellt für sie relevante Kriterien auszuwählen. In einem zweiten Schritt werden die Probanden dann mit individuell für sie konstruierten Alternativen von Coach-Eigenschaften konfrontiert, von denen sie jeweils die bessere Alternative auswählen können. Am Ende dieses Auswahlprozesses erhalten die Teilnehmer eine direkte Auswertung ihrer Präferenzen und können das Ergebnis im Anschluss direkt bewerten.

Dieses aufwändige Studiendesign ist notwendig, um die relevanten Kompetenzen realitätsnah abzufragen, die in der Praxis immer als Eigenschaftsbündel auftreten. Darüber hinaus bietet diese Form der Befragung auch eine gute Möglichkeit dem "Bauchgefühl" der Auswählenden auf die Spur zu kommen

Das Feedback bisheriger Teilnehmer und erste empirische Auswertungen lassen auf aussagekräftige Ergebnisse hoffen. Die bisherigen Teilnehmer berichten von teilweise überraschenden Erkenntnissen, welche sie dazu gebracht haben ihre eigene Auswahlpraxis zu überdenken (natürlich gab es auch Teilnehmer, die nicht überrascht waren).

Statistische Tests belegen gleichzeitig, dass die Auswahl auch von Kriterien geleitet wird, die nicht durch die Kompetenzen des Coachs oder des organisationalen Umfelds erklärt werden können. Natürlich erhalten alle Teilnehmer eine Auswertung der Studienergebnisse

Zielgruppe der Studie sind alle Personen, die mit der Auswahl von Führungskräftecoachs beruflich befasst sind. Das Ausfüllen des Online-Fragebogens dauert ca. 15 Minuten. Den Link zur Studie finden Sie hier: ww3.unipark.de/uc/AU_UniAugsburg_Huelsbeck_LS/134d/

Diese Studie ist Teil eines langfristig angelegten Forschungsprojekts zum Thema „Evidence Based Coaching“ am Lehrstuhl für Unternehmensführung an der Universität Augsburg. Weitere Teilprojekte beinhalten die langfristige Wirksamkeit von Führungskräftecoaching, die Honorargestaltung von Führungskräftecoachs, die Klientenzufriedenheit sowie die Beziehungsgestaltung im Coaching und deren Einfluss auf das Coachingergebnis

Bei Fragen zur o.g. Studie oder zu anderen Teilaspekten steht der Projektleiter Dr. Marcel Hülsbeck (marcel.huelsbeck@wiwi.uni-augsburg.de) zur Verfügung.