Nach oben

Personalarbeit wird internationaler

29.09.2010

Vom 12. bis zum 14. Oktober findet in Köln Europas größte Fachmesse für Personalmanagement statt: die „Zukunft Personal“.

„Aussteller aus rund zehn Ländern präsentieren sich in diesem Jahr auf der Zukunft Personal“, berichtet Alexandra Ochs, Projektleiterin der Messe. „Großen Wert legen wir auf englischsprachige Vorträge, die unsere Veranstaltung auch für Personaler außerhalb Deutschlands attraktiv macht“, so Ochs. Zu den Keynote-Speakern der elften „Zukunft Personal“ gehören die Genderexpertin Avivah Wittenberg-Cox, der ehemalige Chief Learning Officer der Nachrichtenagentur Reuters, Charles Jennings, der Professor für organisationale und interkulturelle Psychologie an der Zhejiang University in Hangzhou (China), Prof. Dr. Hora Tjitra, sowie Prof. Dr. Juhani Ilmarinen vom Institut für Arbeitsmedizin Helsinki (FIOH). Am dritten Messetag treffen sich Vertreter der American Society for Training & Development (ASTD), der weltweit größten Organisation für Weiterbildungsexperten in Unternehmen, mit deutschen Kollegen.

Parallel können spezielle Kongresse besucht werden: Der 8. Deutsche Fachkongress für Bildungscontrolling steht unter dem Motto „Vom Bildungscontrolling zum Kompetenzcontrolling?“. Das Symposium „Die Zukunft ist weiblich“ will „Die Glasdecke zum Splittern bringen“. Über die vollen drei Tage wird die „Professional Learning Europe (PLE)“, der Europäische Fachkongress für E-Learning, Wissensmanagement und Personalentwicklung stattfinden.

Die Messe wartet auch wieder mit etlichen Podiumsdiskussionen auf. So lädt die Haufe Akademie am Mittwoch unter dem Motto „Denn sie sollten wissen, was sie tun!“ zur Veranstaltung rund um Qualität und Qualifikation von Trainern, Beratern und Coachs ein. Mit dabei das ehemalige Vorstandsmitglied des Qualitätsrings Coaching (QRC) und Haufe Akademie-Coaching-Ausbildungsleiterin, Dr. Angela Witt-Bartsch.

Coaching ist auch Thema diverser Vorträge in den sogenannten Praxisforen. Zudem gibt es wieder eine „Aktionsfläche Training“ sowie ein „Forum für E-Learning und Wissensmanagement“. Die Halle 2.2 steht wieder komplett unter dem Titel „Professionel Training & Learning.

Auch an Preisen und Auszeichnungen wird kein Mangel sein. Das Publikum kann folgenden Preisverleihungen lauschen:

  • Den European Corporate Learning Award (Leonardo) erhält der ehemalige Präsident der Europäischen Kommission, Prof. Dr. Jacques Delors, nach einer Laudatio des  Bundesaußenministers a. D. Hans-Dietrich Genscher.
  • Der 18. Deutsche Personalwirtschafts-Preis wird gemeinsam vom Messeveranstalter spring Messe Management und der Zeitschrift „Personalwirtschaft“ vergeben.
  • Der HR Next Generation Award, ein Preis für Nachwuchstalente im Personalressort, wird gemeinsam vom Messeveranstalter spring Messe Management und der Haufe Mediengruppe vergeben.
  • Der Internationale Deutsche Trainings-Preis des Berufsverbands für Trainer, Berater und Coachs (BDVT) wird seit 18 Jahren, erstmalig aber auf dieser Messe vergeben. Die 20 Besten der mehr als 70 Einreichungen tragen ihre Konzepte live vor.

Neben diesen ganzen Highlights können die erwarteten 11.000 Besucher das Gespräch mit inzwischen 530 angemeldeten Ausstellern suchen. Darunter finden sich auch diverse coaching-affine Verbände wie der schon genannte BDVT, die Deutsche Gesellschaft für Supervision (DGSv) oder der Deutsche Verband für Coaching & Training (dvct). (tw)

Weitere Informationen:
www.zukunft-personal.de

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.