Coaching in Zeiten der Krise

Welche Erfahrungen Coachs machen, zeigt eine kleine „wuw“-Befragung.

Die Zeitschrift „wirtschaft+weiterbildung“ nahm die Umfrage des Fortbildungs-Forum „CoachingWiese" (wir berichteten) zum Anlass, neun Coachs um deren Eindrücke zum Thema „Krise“ zu befragen. Die Meinungen sind recht individuell und differenziert, zeigen aber auch etliche Gemeinsamkeiten: Von der insgesamt steigenden Nachfrage (Gabriele Müller) über den geäußerten Wunsch nach kürzeren und preiswerteren Coachings (Dr. Björn Migge), steigenden Erwartungen an den Coach (Uwe Böning) reicht das Spektrum bis hin zur Aussage, es sei in Krisenzeiten leichter geworden, Manager zu coachen, weil sie nun offener und lernbereiter geworden seien (Klaus Eidenschink). (tw)

Weitere Informationen:
www.wirtschaftundweiterbildung.de
www.coaching-report.de/news.php?id=589