Claus von Kutzschenbach neu im BDVT-Präsidium

47. BDVT Mitgliederversammlung und 15. BDVT Camp Ende Mai in Fulda.

Neben dem Präsidenten Holger Petersen (Wehrheim/Taunus) gehören dem Präsidium des BDVT nun an: Peter Krötenheerdt (Leipzig), Christa Mesnaric (Weßling), Bernd Meurer (Gaildorf), Jutta Timmermanns (Wiebelsheim) und Claus von Kutzschenbach (Wiesbaden).

Der knapp sechzigjährige, studierte Diplom-Volkswirt von Kutzschenbach blickt nicht nur auf eine vierzigjährige journalistische Berufserfahrung zurück, er war ebenso langjährig im Management von Verlagen (Norman Rentrop, Th. Gabler) tätig. Mitte der 90er Jahre startete er seine Beratungs- und Trainingskarriere mit dem Slogan „Coach the Coach!“ – den er 2005 durch cvk-consulting ersetzte. Von Kutzschenbach, der bislang schon als BDVT-Beirat fungierte, wurde ins Präsidium berufen.

Neue Schwerpunkte im BDVT sind die Kongressveranstaltung „experta" (01.-02. März 2010, Bamberg), die sich gezielt an Personalentwickler wendet, und die Einführung einer virtuellen Messeplattform via Internet. Diese virtuelle Messehalle des BDVT soll bis zum Herbst installiert sein und darin auch einzelnen Mitgliedern die Einrichtung virtueller Messestände für Kommunikation, Interaktion, einen eigenen Web-Cast und Training mit Kollegen und Kunden bieten.

Das zweitägige BDVT-Camp im Anschluss an die Mitgliederversammlung stand unter dem Motto „Hirn und Herz, Kompetenz entfalten - Begeisterung wecken". Knapp 90 Teilnehmende besuchten dabei weit mehr als ein Dutzend Vorträge und Workshops. (tw)

Weitere Informationen:
www.bdvt.de