Nach oben

Trends und Zukunft der betrieblichen Weiterbildung

26.08.2008

Studie des Wuppertaler Kreises: Wichtigstes Vertriebsinstrument ist und bleibt das Internet. Die Unternehmen nutzen dazu immer öfter die Leistungen kommerzieller Anbieter-Datenbanken.

Weiterbildung wird in Unternehmen zunehmend als Instrument und Mittel der Unternehmensentwicklung eingesetzt. Die Nähe zu den betrieblichen Bildungsprozessen und der unternehmerischen Personalentwicklung bleibt dabei der wichtigste Faktor. Dies ist ein zentrales Ergebnis der „Verbandsumfrage 2008“ des Wuppertaler Kreises. Der „Wuppertaler Kreis - Bundesverband betriebliche Weiterbildung“ ist der Dachverband der führenden Weiterbildungseinrichtungen der Wirtschaft. Weitere Trends der Umfrage sind Beratungsleistungen zur Karriereentwicklung und die Entwicklung von zertifizierten Lehrgängen, um die Marktfähigkeit der Qualifikationen zu stärken.

Für das laufende Jahr erwarten die Institute eine positive Entwicklung: Drei Viertel der Institute rechnen mit einem deutlichen Umsatzwachstum von teilweise bis zu 20 Prozent. Vor allem bei firmeninternen Seminaren und individuellen Beratungsangeboten für Unternehmen erwarten die Weiterbildungsdienstleister eine steigende Nachfrage.

Coaching als individuelles Beratungs- und Bildungsangebot für Fach- und Führungskräfte hat sich in den letzten Jahren ebenfalls zu einem festen Baustein der betrieblichen Bildungsarbeit entwickelt. Etwa zwei Drittel der Institute haben Coaching-Angebote in ihr Dienstleistungsprogramm aufgenommen.

In der Studie wurden auch Themen der Zukunft identifiziert. Dazu gehören laut der Mehrzahl der Befragten die Qualifikation von Führungskräften und die Ausbildung von Mitarbeitern zu international agierenden, persönlich und fachlich kompetenten sowie kommunikationsfähigen Führungskräften.

Wichtigstes Vertriebsinstrument der Befragten ist das Internet. Die meisten Mitglieder sind nicht nur mit ihrem eigenen Auftritt im Internet vertreten, sondern nutzen zudem Datenbanken kommerzieller Anbieter, um ihre Markttransparenz zu erhöhen. (tw)

Weitere Informationen:
www.wkr-ev.de

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.