Nach oben

Per Internet zur richtigen Psychotherapie

08.05.2008

Webseite des Psychotherapie-Informations-Dienstes (PID) in neuem Outfit.

Die bekannteste Suchmaschine für Psychotherapie in Deutschland - der Psychotherapie-Informations-Dienst (PID) macht die Suche für Nutzer ab sofort noch leichter. Patienten, die auf der Suche nach einem Therapeuten sind oder sich einfach über Psychotherapie allgemein informieren möchten, aber auch Mitarbeiter aus Beratungsstellen und Reha-Kliniken, die Therapeuten weitervermitteln, finden auf der neu gestalteten Website des PID komfortable Zusatzfunktionen.

Über Informationen zu Therapieverfahren und zu den Kontaktdaten hinaus wird dem Nutzer künftig der Weg zur Praxis über Google-Maps angezeigt. Über eine intelligente Geo-Suche wird nach Therapeuten nicht nur im eigenen Postleitzahlbereich, sondern auch im Umkreis gesucht. Fotos vom Therapeuten oder der Therapeutin und der Praxis vermitteln einen ersten Eindruck, der für viele Patienten wichtig ist. Klickt man weiter, ist es möglich, die Behandlungsphilosophie und die Praxisschwerpunkte zu sehen. Die Benutzerführung ist übersichtlicher geworden, auf Animationen und Spielereien wurde im Interesse der Sachinformationen verzichtet. Auch Psychotherapeuten, die diese erweiterten Möglichkeiten für sich nutzen wollen, finden auf der Webseite alle notwendigen Informationen und Unterlagen.

PID hilft aber nicht nur bei der Adresssuche, sondern informiert auch über die ersten Schritte zur Therapie, gibt Auskunft zu den rechtlichen Rahmenbedingungen und erklärt viele Begriffe rund um das Thema Psychotherapie, die dem Laien nicht verständlich sind, z.B. verschiedene Behandlungsverfahren oder die Frage nach dem Unterschied zwischen den Berufsgruppen Psychiater, Psychologe und Psychotherapeut. Für die Online-Beratung und für telefonische Hilfe steht beim PID ein vierköpfiges Beratungsteam wöchentlich 18 Stunden zur Verfügung. (tw)

Weitere Informationen:
www.psychotherapiesuche.de

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.