Nach oben

Master of Arts: Coaching und Supervision

27.11.2008

Berufsbegleitender Masterstudiengang „Beratung in der Arbeitswelt“ an der Fachhochschule Frankfurt am Main.

Mit Beginn des Sommersemesters 2008 hat der Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit der Fachhochschule Frankfurt am Main erstmals den weiterbildenden und berufsbegleitenden Masterstudiengang „Beratung in der Arbeitswelt -Coaching und Supervision“ angeboten. Er wurde im Juli 2007 von der Akkreditierungsagentur AHPGS für fünf Jahre akkreditiert und wurde im April 2008 unter der Leitung von Prof. Dr. Ingmar Maurer mit großem Erfolg gestartet. Alle zur Verfügung stehenden Studienplätze wurden vergeben.

„Wer diesen Studiengang wählt, erwirbt mit dessen erfolgreichem Abschluss sowohl den international anerkannten „Master of Arts, Beratung - Coaching – Supervision“ als auch die Möglichkeit zur Promotion. Der Studiengang entstand aus der langjährigen Erfahrung in der Coaching- und Supervisionsausbildung der Fachhochschule und spricht mit seiner interdisziplinären und anwendungsorientierten Ausrichtung gezielt Menschen mit Hochschulabschluss aus unterschiedlichen Branchen an“, wirbt die Fachhochschule. Die berufsbegleitende Konzeption soll es den Studierenden ermöglichen, weiterhin ihrer Berufstätigkeit nachzugehen und zugleich das Gelernte unmittelbar als Training on the Job in die Berufspraxis zu integrieren und dort zu erproben. Die Studiengebühr beträgt für die gesamte Studiendauer 8.700 Euro. Voraussetzung für die Zulassung zum Masterstudiengang sind ein erfolgreich abgeschlossenes Hochschulstudium, drei Jahre Berufserfahrung und zehn in Anspruch genommene arbeitsweltbezogene Beratungssitzungen (Coaching oder Supervision) à 90 Minuten. Hinzu kommen rund 3.200 Euro für Lehrcoaching und Lehrsupervision. (tw)

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.