Nach oben

Erstes Beratungswissenschaftliches Symposion

03.11.2008

Kooperation der Universität Kassel und der DGSv zur Profession „Berater/in“.

Wovon wollen wir sprechen? fragt sich das 1. Beratungswissenschaftliche Symposion am 7. und 8. November an der Universität Kassel. Professorin Dr. Heidi Möller, Direktorin des Instituts für Soziale Therapie, Supervision und Organisationsberatung an der Universität Kassel, will mit Hilfe des Symposions die Profession „Berater/in“ schärfer definieren. Immer häufiger tauche in der Diskussion der Begriff Beratungswissenschaft auf. Da sei es an der Zeit, den Gemeinsamkeiten der heute womöglich noch unterschiedlichen Berateridentitäten nachzuspüren. „Ziel des Symposions ist es“, sagt sie, „die unterschiedlichen Beratungslandschaften aufeinander zu beziehen und miteinander ins Gespräch zu bringen.“

In einem dichten zweitägigen Programm werden 110 Konferenzteilnehmer über „Theoriebildung und Fundierung“, über „Profil“ und nicht zuletzt über das „Für und Wider“ von Beratungswissenschaft diskutieren. (tw)

Weitere Informationen:
www.dgsv.de/pdf/Beratungswiss_Symposion.pdf

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.