Nach oben

Coaching-Forum für Unternehmensvertreter

05.02.2008

Das dritte Dialogforum des Deutschen Bundesverbandes Coaching (DBVC) brachte Unternehmensvertreter und Coachs in intensiven Austausch zusammen.

Am 25. und 26. Januar 2008 fand das dritte Dialogforum des Deutschen Bundesverbandes Coaching e.V. (DBVC) in Bad Homburg statt. 48 HR-Experten aus Konzernen und mittelständischen Betrieben diskutierten mit 25 DBVC-Coachs über aktuelle Aspekte des Coachings. Gastgeber der Veranstaltung war die Deutsche Bahn AG, DB Training. Die Unternehmensvertreter des Dialogforums kamen aus renommierten Unternehmen wie beispielsweise der ABB AG, Credit Suisse, Deutsche Bank AG, Deutsche Lufthansa AG, Deutsche Telekom AG, Frankfurter Sparkasse, Heidelberger Druckmaschinen AG, Helvetia Versicherungen, MANN + HUMMEL GmbH, Metro AG, N-ERGIE AG, PricewaterhouseCoopers AG, RKW Kompetenzzentrum, R. STAHL AG, SAP AG, Schott AG, SCHUFA Holding AG, Siemens AG, UBS Deutschland AG.

Das Interesse der Unternehmensvertreter an der Veranstaltung dokumentiert „die intensive Anbindung des DBVC an die Wirtschaft“, wie Dr. Bernd Schmid, Vorsitzender des Präsidiums des DBVC, am Ende des Dialogforums hervor hob. Die Einzigartigkeit des Dialogforums liegt in einer Atmosphäre von Offenheit und Austausch, die auch die diesjährige Veranstaltung prägte und dazu beitrug, dass intensive Dialoge zwischen Coaching-Experten in und außerhalb der Unternehmen in geschützter Atmosphäre stattfanden.

Von den Unternehmensvertretern aus Konzernen wurden Themen in den Vordergrund gestellt, die sich aus der internationalen Tätigkeit der Unternehmen für die Beauftragung und Umsetzung von Coaching ergeben. Weiterhin standen Fragen von Organisationsentwicklung und Coaching im Spannungsfeld zwischen Zentralisierung und Dezentralisierung auf der Agenda. Die von Vertretern mittelständischer Unternehmen bevorzugten Themen befassten sich mit dem Zusammenhang von Coaching und Gesundheitsmanagement sowie mit spezifischen Erwartungen, die im Mittelstand an die Einführung des Coachings geknüpft werden.

Bei den von den Coachs eingebrachten Themen ging es um das Zusammenspiel von Externen und Internen, die Definition von Coaching-Nutzen aus unterschiedlichen Perspektiven und das Coaching durch die Führungskraft. Die Diskussionsrunden waren von einem intensiven Erfahrungs- und Meinungsaustausch aus den differenzierten Perspektiven der Teilnehmer geprägt.

Alle Beteiligten waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden, es wurden intensive Gespräche über Coaching-Ansätze und -verständnisse geführt. Für ein allseits gewünschtes viertes DBVC-Dialogforum wurde als Termin der 30. bis 31. Januar 2009 festgelegt.

Erfreulich für den DBVC als Veranstalter: Mehrere Teilnehmer kündigten bereits an, beim vierten DBVC-Dialogforum nicht mehr als Gast, sondern als Mitglied im DBVC dabei sein zu wollen.

Audio-Dateien vom Dialogforum können auf dem Website von Dr. Bernd Schmid (systemische-professionalitaet.de) abgerufen werden. (tw)

Weitere Informationen:
www.dbvc.de

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.