Nach oben

Lebensstile 2020

31.05.2007

Das Kelkheimer Zukunftsinstitut stellt eine Ethnologie der Gegenwart in 11 Lebensstilen vor.

Klassisches Milieudenken hat ausgedient! Alter, Einkommen, religiöse Zugehörigkeit oder Geschlecht sagen heute kaum noch etwas über einen Menschen aus. Die Gesellschaft verändert sich immer schneller; Zielgruppen verschwimmen. Heute stürmen 60-Jährige mit Snowboards Pisten herunter, dafür legen sich die Twens einen Schrebergarten zu und Schüler gründen in ihrer Freizeit Millionen-Unternehmen. Biografien und Lebenszyklen scheinen auf den Kopf gestellt. Alter ist dabei tatsächlich nur noch eine Äußerlichkeit, wenn sich beobachten lässt, dass Silverpreneure oder Greyhopper die Pensionierung nur noch als Boxenstopp vor der nächsten Veränderung ansehen

Die konkreten Lebenszusammenhänge und die spezifischen Lebenssituationen sind für das Verständnis dieser Lebensstil-Typen dabei weitaus wichtiger als formale Kategorien. Für ihre Studie „Lebensstile 2020 - Eine Typologie für Gesellschaft, Konsum und Marketing“ haben die Trend- und Zukunftsforscher des Kelkheimer Zukunftsinstituts einen radikal neuen Ansatz gewählt, denn die geläufigen Muster a la „Sinus“ und "Sozialcluster" würden nicht mehr greifen. Die Zukunftsforscher beschreiben Typen, die mit ihren Lebensmodellen in die Zukunft weisen und an demografischer Größe und Einfluss zunehmen sollen. Dabei ist es der Anspruch des Autorenteams, Menschen nicht statisch abzubilden. Vielmehr werden Geschichten erzählt von Aufbrüchen, Wandlungen, Veränderungen und Interviews mit Repräsentanten der einzelnen Typen geführt. Das macht die Studie beispielhaft, lebendig und erfahrbar. Der Leser lernt so die Hintergründe und Mentalitäten neuer Lebensstile kennen. Das Ergebnis ist eine Ethnologie der Gegenwart in 11 Lebensstilen:

  • CommuniTeens - leistungsbereite Mediengeneration im digitalen Zeitalter
  • Inbetweens - zukunftssuchend im Spagat zwischen Lebenssituation und Identitätsfindung
  • Young Globalists - wenn aus Yuppies smarte Weltbürger werden
  • Latte-Macchiato-Familien - Urbanität trifft hedonistischen, nachhaltigen Lebensstil
  • Super Daddys - die neuen Überväter mit Anspruch an sich selbst, Beruf und Familie
  • V.I.B-Familien - das "very important baby" - von später Elternschaft und "Projektkindern"
  • Netzwerk-Familien - Patchwork in Perfektion
  • Tiger Ladys - reif, stark, selbstbewusst und attraktiv
  • Silver-Preneure - jenseits der 60, aber noch voller Unternehmungsgeist
  • Super-Grannys - Großmütter im (Un-)ruhestand - reiselustig, fürsorglich und sehr aktiv
  • Greyhopper - nicht klein zu kriegen und jede neue spirituelle und sportliche Welle reiten

Weitere Informationen:
www.zukunftsinstitut.de

Coaching-Newsletter

Sie möchten regelmäßig über Neuigkeiten der Coaching-Branche informiert werden? Dann abonnieren Sie den kostenlosen Coaching-Newsletter, der monatlich über Hintergründe und aktuelle Entwicklungen im Coaching berichtet.