Teamdynamik entwickeln, begleiten, gestalten.

Rezension von Dr. Thomas Hanstein

„Teams bestmöglich auf ihrem Weg zu begleiten“ – unter diesem Motto steht das Buch von Tobias Seibel und Katja Rickert. Mit dem Haupttitel „Teamdynamik entwickeln, begleiten, gestalten“ nähert sich dieses Workbook dem Thema durch die beiden Perspektiven Themenbezogenheit sowie Erfahrungsorientierung.

Im ersten Kapitel wird der eigene teamdynamische Ansatz vorgestellt, wobei spätestens im zweiten Teil mit sogenannten Basisinteraktionen der Überstieg in die Praxis gelingt. Das zweite Kapitel ist mit Workshopeinstieg überschrieben. Hierbei geht es darum, Orientierung zu geben, das Kennenlernen zu arrangieren, Ressourcen zu aktivieren und die Fokussierung zu ermöglichen. Ähnlich wie die Basisinteraktionen im ersten Kapitel stellen diese Unterüberschriften eine zielführende und erfahrungsbasierte Orientierung für Teamprozesse dar. Als 100 Seiten umfassender Hauptteil folgt der erfahrungsorientierte Prozess. Er beginnt mit dem Integrieren des Turning-ups, dem Durchführen von Teamaktionen und der anschließenden Reflexion und dem Transfer. Damit ist auch dieses Kapitel sehr praxisnah gehalten und besitzt einen roten Faden.

Der zweite Abschnitt des Hauptteils widmet sich dem themenorientierten Prozess, wenngleich mit deutlich weniger Seiten. Es geht darum, Themen zu sammeln, zu strukturieren, zu priorisieren, sie in einem zweiten Schritt zu besprechen, zu konkretisieren und zur Entscheidung zu kommen, um im abschließenden Unterkapitel diese zuvor genannten Themen zu überprüfen und abzuschließen. Das finale Kapitel ist mit Prozessunterstützung überschrieben. Ähnlich wie im ersten Kapitel werden hier Tools angesprochen, vorgestellt und exemplarisch angewandt. Nach einem kurzen Dankeschön endet das Buch mit einem Stichwortverzeichnis.

Wie die Autoren im Untertitel „Ein Workbook für Trainer, Coachs und Facilitators“ selbst avisieren, handelt es sich bei diesem Buch um ein durch und durch praxisorientiertes und praxisbasiertes Arbeitsbuch. Dazu tragen auch die Illustrationen von Seibel bei. Da die Darstellungen der einzelnen Tools immer dieselbe Strukturierung besitzen, werden die Trainerkompetenz und Authentizität erhöht: Nach einer visuellen Vorstellung folgen ein Intro, das realen Prozessen entstammt oder diesen zumindest angelehnt ist, dann die Hintergründe zur Methode sowie Tipps und Material. Diese fast durchgängig gleichbleibende innere Gliederung unterstützt den Charakter als Arbeitsbuch gut.

Der einführende Text auf dem Buchrücken spricht von der Möglichkeit, die Beispiele auf Flipcharts eins zu eins für eigene Teamworkshops zu nutzen. Hier sei eine kleine Kritik angemerkt. Denn die Illustrationen können als durchaus wertvolle Anleitung verstanden werden, die eigene Visualisierungskompetenz als Begleiter weiter auszubauen. Doch da jeder Teamentwicklungsprozess auch ein individueller ist, wäre von einer Eins-zu-eins-Übernahme abzuraten. Berufseinsteiger könnten durch diese Erwartung dazu verleitet werden, unzulässige Standardisierungen vorzunehmen. Dieser Hinweis relativiert den inhaltlichen Kern und die innovative Aufmachung jedoch in keinerlei Weise. Ebenso die Anmerkung, dass ein kurzes Nachwort, vielleicht analog zum Vorwort im Sinne von „Bevor es für Sie losgeht“, sinnvoll gewesen wäre. Des Weiteren wird offenbar vorausgesetzt, dass Teambegleiter über eine grundständige Ausbildung oder Qualifizierung verfügen. Denn zuweilen könnte man den theoretischen Hintergrund einer Methode oder Anwendung vermissen. So liegt z.B. der Ursprung der Handlungsorientierung auf S. 18 in der Berufspädagogik, die Walt-Disney-Methode auf S. 269 stammt nicht wirklich von Walt Disney und ebenso würde der Hinweis zur Methode Marktplatz auf S. 351 guttun, dass diese aus der Schul- und Hochschuldidaktik stammt. Um Vertiefungen zu Aspekten wie diesen zuzulassen, wäre – auch trotz des Charakters als Praxisbuch – ein angemessenes Literaturverzeichnis nützlich gewesen.

Der rote Faden des Buches ist nicht nur in den einzelnen Kapiteln erkennbar, sondern auch in der ganzen Breite des Workbooks. Es liegt zwar im hochpreisigen Bereich, was jedoch auch durch die hochwertige Ausführung und Bindung gerechtfertigt ist. Struktur im Aufbau und Originalität in der Illustration ergänzen sich auf innovative Art und Weise. Dadurch wenden die Autoren das an, was sie selbst im Blick auf Teams als Credo gesetzt haben: „Ein Teamworkshop braucht ebenso wie ein Roman ein Gerüst, an dem sich der Trainer orientieren kann.“ (S. 13) Dieses „Gerüst“ stellen die Autoren mehrperspektivisch durch verschiedene Aneigungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Fazit: Coaches und Trainer, die mit Teams arbeiten und deren dynamische Prozesse visualisieren wollen, erhalten durch dieses Buch wertvolle Hilfestellungen und Inspirationen.



Dr. Thomas Hanstein

www.coaching-hanstein.de

Cover Teamdynamik entwickeln, begleiten, gestalten.

  • von Seibel Tobias, Katja E. Rickert (16.07.2020)
  • managerSeminare Verlags GmbH
  • ISBN: 3958910548, 368 Seiten
  • Amazon.de Preis: 49,90 €
Jetzt kaufen
Notwendige Cookies akzeptieren
Notwendige Cookies
Diese Cookies und Services sind für die korrekte Funktion der Webseite verantwortlich und daher zwingend erforderlich.
Details >Details ausblenden
Analyse
Diese Anbieter und deren Cookies verwenden wir für die Auswertung des Nutzungsverhaltens. Dies hilft uns, unsere Webseite stetig zu verbessern und Ihnen das bestmögliche Besuchserlebnis zu bieten.
Details >Details ausblenden
Werbung
Diese Anbieter und deren Cookies verwenden wir für Werbezwecke und deren Auswertung.
Details >Details ausblenden