Reiseziel Glück. Machen Sie sich auf den Weg! Heidelberg: Carl-Auer.

Rezension von Dr. Christine Kaul

"Im Wartesaal zum großen Glück ", sang 1956 ein gewisser Walter Andreas Schwarz. Dank Bea Engelmann kann die Reise nun losgehen. Dauerhaftes und nachhaltiges Glück, so versichert die Autorin, ist in jedem bereits angelegt: Die Reiseroute führt also nach innen zu mehr Selbstreflexion und Selbst-Bewusstsein in Glücksangelegenheiten. Ihr Buch hat zum Ziel, die Lesenden zu befähigen, ihr Glück "maßzuschneidern" und zum Experten des eigenen Glücks heranzureifen.

In drei Abschnitte hat Engelmann ihr "Handbuch" für die Reise zum Glück gegliedert: Reisevorbereitungen - die Reise als solche - das Ziel der Reise. Es gelingt ihr, die theoretischen Aspekte ihres Gegenstandes leicht verständlich und gut lesbar darzustellen. Glück in seinen verschiedenen Facetten, Emotionen und Motivation, Selbstkonzept, Ressourcen, all dies sind komplexe Begriffe, die in ihrer Relevanz für das Wohlbefinden überzeugend umrissen werden.

Aber die theoretischen Ausführungen sind nur Begleiter für die sehr umfangreichen Übungen und Reflexionsaufgaben zu verstehen, wie etwa das insistierende dreimalige Hinterfragen von Beweggründen, Routinen und Wünschen. Erfrischend sind die eingestreuten "Glücksimpulse" und die 60 "Glücksstrategien". Es sind dies Denkanstöße, das heißt, überwiegend resolute Aufforderungen wie: "Feiern Sie Abschied von unliebsamen Erinnerungen!" Diese Arbeits- und Denkaufträge machen die Veröffentlichung zu einem Arbeitsbuch mit ausreichend Raum für Notizen. Grenzwertig erscheint leider ein mehrseitiger Selbsttest: verursacht er nicht bei jedem Lesenden Selbstzweifel? Macht er nicht jeden zum Verzagten durch die Fülle der beleuchteten glücksrelevanten Aspekte? Oder ist er gar ein listiger Versuch, eigentlichen Coaching-Bedarf zu wecken?

Das sogenannte Kofferpacken für die Reise zum Glück umfasst 152 von 216 Seiten. Zunächst einmal besteht sicherlich kein Zweifel, dass eine gute Vorbereitung ein (möglicher) Garant ist für eine gelungene Reise. Allerdings ist das eigentliche, zu bewältigende Problem die Reise an sich - gute Reiseführer geben Rat und Tat während (!) des Reisens. Und hier - auf der Reise, im Transfer-Coaching - fehlt es vielen Coaches an Kompetenz; hier zeigt sich auch dieser Reiseführer etwas schwächer als nottut.

Enttäuschende drei Seiten sind dem Ziel der Reise gewidmet; schade, dass es nicht mehr sind: Wissen wir doch, dass mit dem Wegfall eines (erreichten) Ziels der psychische Horror Vacui beginnen kann. Also was tun, um dem Glück Beständigkeit zu geben? Die Beispielfälle geraten der Autorin öfters in peinlicher Weise unrealistisch, etwa wenn wir von der unglücklichen Anna lesen müssen, die als 32-Jährige seit mehreren (!) Jahren Chefärztin an einer renommierten Klinik ist, hoppla - das ging aber schnell!

Engelmanns Buch ist eine gut lesbare Handreichung zur Selbstexploration und Fokussierung auf die eigene Einzigartigkeit: Selbst-Bewusstsein als Schlüssel zum glücklichen Leben. Vielleicht ist es ja eine nützliche, unterstützende Lektüre für den Jahresbeginn.



Dr. Christine Kaul

willkommen@kaul-coaching.de

Cover Reiseziel Glück. Machen Sie sich auf den Weg! Heidelberg: Carl-Auer.

  • von Bea Engelmann (01.09.2010)
  • Carl-Auer Verlag GmbH
  • ISBN: 3896707493, 216 Seiten
  • Amazon.de Preis: 9,95 €
Jetzt kaufen