Praxishandbuch Coaching. Einsatzfelder, Grenzen und Chancen. München: Vahlen.

Rezension von Dr. Klaus Stulle

Innerhalb des Berufsverbandes Deutscher Unternehmensberater (BDU) hat das Thema "Coaching" zunehmend an Bedeutung gewonnen. Dies drückt sich u.a. darin aus, dass Stephan Teuber als der Vorsitzende des Fachverbandes "Personalmanagement" ein spezielles Praxishandbuch zu diesem Thema heraus gegeben hat. Darin haben diverse Praktiker, allesamt Mitglieder im BDU, Gelegenheit, aus ihrer beruflichen (Coaching-) Praxis zu berichten. So kommen fünfzehn Autor(inn)en zu Wort, so dass der letztlich recht weitgefasste Inhalt des Buches hier nur exemplarisch wiedergegeben kann.

Das Ziel des Coachings ist stets eine dauerhafte Verhaltensänderung, die nach neueren Erkenntnissen der modernen Hirnforschung - entgegen der Alltagsmeinung - auch noch im fortgeschrittenen Alter möglich ist. Voraussetzung dafür ist aber eine profunde Selbsterkenntnis mit einer Minimierung der "blinden Flecken" im Johari-Fenster (Matrix von Selbst und Fremdsicht) sowie einer erklärten Bereitschaft, an sich zu arbeiten - welche für ein erfolgreiches Coaching ohnehin als unverzichtbar angesehen werden muss. Besondere Grenzen und Schwierigkeiten von Coaching treten insbesondere dann auf, wenn der Coachee die Maßnahme nicht freiwillig angetreten hat.

Coaching findet zumeist aus bestimmten Anlässen wie der persönlichen und beruflichen Standortbestimmung statt, oft als Biographie-Arbeit mit einer gezielten Rückschau auf den persönlichen Lebenslauf und den sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Zukunft. In der Praxis werden darüber hinaus oft Führungskräfte-Entwicklungs-Curricula oder Instrumente wie 360°-Feedback mit der Notwendigkeit von individuellem Coaching verknüpft. Ein solcher Prozess kann dann zum Beispiel auf den Ergebnissen der Stärken-Schwächen-Analyse eines Management-Audits basieren und eine "Kraftfeld-" oder "SWOT-Analyse" beinhalten.

Coaching kann auch der gezielten operativen Umsetzung der Unternehmensstrategie dienen und sich an der Schnittstelle zum Training bewegen, wenn (gleichzeitig) eine Erhöhung der strategischen Kompetenz angestrebt wird. Auch beim "Coaching am Point of Sale" zur gezielten Umsatzsteigerung sind besondere Anforderungen zu beachten, insbesondere, wenn zusätzlich zu den üblichen externen Coaches auch unternehmens-interne Prozessberater hinzugezogen und qualifiziert werden sollen.

Das klassische Eins-zu-Eins-Coaching-Setting kann auch durch Sonderformen wie "Gruppen-/Team-Coaching" erweitert werden, wobei dann auch systemische Aufstellungen verwendet werden können. "Selbst-Coaching" kann als Hilfe zur Selbsthilfe angewendet werden, bei der dann gezielte Techniken wie Fragen, Visualisierungen und insbesondere Geschichten zur Anwendung kommen.

Insgesamt werden den Sammelband solche und noch weitere Coaching-Settings beleuchtet und gegenüber gestellt. Passend dazu erscheint dem Rezensenten die auf dem Buchrücken verwendete Bezeichnung "Werkstatt-Berichte". Schließlich erfolgt zumeist eine exemplarische Beschreibung des Themas anhand eines tatsächlichen Coaching-Prozesses, der konkrete Firmenhintergrund wird verständlicherweise anonymisiert. Damit wird die Beschreibung insgesamt plastisch und verständlich. Es fällt leicht, sich die verschiedenen Autoren als echte Praktiker vorzustellen, die mit ihrer Darstellung dann auch in gewisser Weise Eigenwerbung für ihre Professionalität machen.

Ein Gesamturteil über ein Buch mit einer solchen Bandbreite und Fülle verschiedener Autoren fällt naturgemäß nicht leicht. Coaching-Interessierte finden einen Steinbruch an Ideen und eine facettenreiche Beleuchtung des Themas aus verschiedenen Perspektiven vor. Auf (oft allzu) schlichte "Kochrezepte" als Handlungsanweisungen zum "Selber-Machen" wird konsequent verzichtet. Diejenigen, die ein gewisses Grundinteresse am Thema sowie Vorkenntnisse und ein allgemeines Verständnis zum Vorgehen mitbringen, werden sich der gut lesbaren Einzelaufsätze erfreuen können.

Dr. Klaus Stulle

Corporate Human Resources, Bayer AG, Leverkusen

klaus.stulle.ks@bayer-ag.de







Dr. Klaus Stulle

Cover Praxishandbuch Coaching. Einsatzfelder, Grenzen und Chancen. München: Vahlen.

  • von Stephan Teuber (27.05.2005)
  • Vahlen
  • ISBN: 3800631253, 427 Seiten
  • Amazon.de Preis: 45,00 €
Jetzt kaufen