Methoden-ABC im Coaching

Rezension von Barbara Zimmer

Coaching ist nicht nur für Psychologen, sondern für verschiedene Berufsgruppen, ein äußerst spannendes Betätigungsfeld. Zahlreiche Vertreter unterschiedlicher Schulen haben Ratgeber, Methodensammlungen, Fachbücher oder Überblickswerke verfasst, so dass aus der mittlerweile unübersichtlich gewordenen Vielzahl von Veröffentlichungen zum Thema Coaching der Leser selbst herausfinden muss, welches Buch für sein individuelles Interesse oder seine spezielle Fragestellung das richtige ist. Diese Aufgabe ist wahrlich nicht leicht, zumal für den interessierten Leser der Unterschied zwischen einem fundierten Coaching-Buch auf Basis von psychologischer Fachexpertise und einem eher "rezeptartigen" Coaching-Buch auf den ersten Blick nicht immer erkennbar ist.

Werner Vogelauer hat sich mit seinem Buch "Methoden-ABC im Coaching" auf den Weg gemacht, den Einsatz von Methoden und Instrumenten, die er im Laufe seiner langjährigen Tätigkeit als Coach erprobt und optimiert hat, für den Leser verständlich darzustellen. Er zeigt im ersten Kapitel die wichtigsten Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die Arbeit als Coach auf, formuliert einen Leitfaden für die Verwendung der Methoden und Instrumente und gibt Hinweise für den möglichen Coaching-Verlauf.

Im zweiten Kapitel beschreibt er 99 Coaching-Methoden und -Instrumente nach einem einheitlichen Schema: Zuerst werden die fachlichen Voraussetzungen für den Coach beschrieben. Dadurch können schwierige, anspruchsvolle Übungen von einfacheren, für Anfänger geeigneten Übungen unterschieden werden. Anschließend werden die Ziele der einzelnen Methode oder Übung formuliert - sie bieten dem Anwender eine sehr gute Orientierungshilfe zur Bewertung des Übungserfolgs. Dann werden Ausgangssituation (eine mögliche Problemsituation im Coaching-Prozess) und Indikationsstellung für diese Methode oder Übung beschrieben. Hier findet der Coach Hilfestellung bei der Entscheidung, mit welcher Methode bzw. Übung er an einer bestimmten Stelle des Coaching-Prozesses arbeiten möchte, um neue Erkenntnisse oder Veränderungen des Klienten zu erreichen. Darauf folgt eine kurze Beschreibung des konkreten Vorgehens und - je nach Methode oder Übung, die Darstellung des erforderlichen Materials zur Durchführung. Zum Schluss werden Autoren und weiterführende Literatur genannt, um vertiefende Fragen zu den psychologisch-fachlichen Voraussetzungen oder zur eigentlichen Anwendung der Methoden, Übungen und Instrumente beantworten zu können. Bei anspruchsvolleren Methoden beschreibt Vogelauer ein konkretes Anwendungsbeispiel zur Verdeutlichung des Vorgehens und der möglichen Schlussfolgerungen und Erkenntnisse, und auch Visualisierungshilfen werden dem Coach hier zur Verfügung gestellt.

Vogelauer hat es mit diesem Buch geschafft, sowohl für Coaching-Experten als auch für Coaching-Anfänger Methoden und Instrumente kurz und anregend so darzustellen, dass sie nachvollziehbar sind und in der Coaching-Praxis eingesetzt werden können. Das befreit den Anwender allerdings nicht davon, sich die theoretisch-fachlichen Grundlagen, die den Methoden und Übungen zu Grunde liegen, anzueignen. Mit dem vorliegenden Werk allein wird der Coach daher nicht auskommen können. Dieses Buch sollte als anspruchsvolles und kreatives Arbeitsbuch verstanden werden, mit dessen Inhalten man sich als Coach intensiv auseinandersetzen sollte und das sehr empfehlenswert und notwendig, aber für die Coaching-Praxis allein noch nicht hinreichend ist.

Insgesamt ist dieses Buch eine sehr wertvolle Hilfe für jeden Coach und eine Bereicherung für den Coaching-Alltag, weil es sehr viele unterschiedliche und gut beschriebene Methoden und Instrumente für den Coaching-Prozess enthält!



Barbara Zimmer

eligo GmbH, Bochum
barbora.zimmer@eligo.de

Cover Methoden-ABC im Coaching

  • von Werner Vogelauer (01.09.2005)
  • Hermann Luchterhand Verlag
  • ISBN: 3472063378, 280 Seiten
Jetzt kaufen