Laufbahnberatung 4.0

Rezension von Michael Tomoff

„Ist das wirklich alles nötig für eine Laufbahnberatung?” war die Frage, die sich mir zunächst nach Durchsicht des 362 Seiten starken Handbuchs von Martina Nohl gestellt hat. Nohl, ihres Zeichens Berufspädagogin, Laufbahnberaterin, Coach und Supervisorin, legt einen breiten Schatz an Theorien, Übungen und Micro-Inputs vor, der manchen Leser anfangs ein wenig überfordern mag.

Mit zunehmender Vertiefung in das Coaching-Werk kann man die Anfangsfrage leichten Herzens mit einem „Nein“ beantworten. Nichtsdestotrotz ist „Laufbahnberatung 4.0“ ein wertvolles Handbuch, das gespickt ist mit Wissen, das weit über eine potentielle berufliche Veränderung eines Klienten hinausgeht. Und das macht es nicht nur zu einem hervorragenden Nachschlagewerk, sondern auch zu einer Quelle von neuen Ideen.

Frische Kombinationen aus alt bekannten Tools (z.B. dem lösungsfokussierten Kurzzeittherapie-Ansatz) mit aktuelleren Herangehensweisen (z.B. der agilen Arbeit, Design-Thinking und Retrospektiven im Coaching-Prozess) und schönen Metaphern (wie z.B. der Poker Chip Theory of Self-Esteem, die Menschen mit „vollen Taschen” als risikofreudiger oder offener für das Ergreifen von Möglichkeiten beschreibt) machen Spaß und öffnen Kreativtüren.

Die kurzen Kapitel führen zunächst in die Frage ein, was Laufbahnberatung eigentlich ist, welche Aufgaben ein Laufbahnberater oder Coach in diesem Bereich hat, welche Anforderungen an ihn/sie gestellt werden, welche Kompetenzen hilfreich und welche Ansätze zielführend sein können.

Im Zentrum steht dabei das Zürich-Mainzer Laufbahnberatungsmodell (ZML), das übersichtlich und trotzdem mit hilfreichen Details über Beratungs- und Wirkprinzipien auf Prozess-, Inhalts-, Methoden- und Meta-Ebene erklärt und strukturiert von Nohl näher gebracht wird. Dabei zieht die Autorin auf nachvollziehbare Weise den roten Faden vom Weg nach innen (Standortbestimmung, Werte, Stärken, Kompetenzen etc.) hin zur praktischen Anwendung des zusammengetragenen Wissens nach außen (Berufsideen, Probehandeln, Bewerbung etc.).

Besonders hilfreich ist die Übersicht der Micro-Inputs und Tools auf den ersten Seiten (S. 12–14), die sowohl die im Buch angesprochenen Übungen und Wissenshappen listet, als auch die online zum Download erhältlichen Vorlagen und Anregungen aufführt. Positiv hervorzuheben ist außerdem die Mischung aus detaillierten Vorlagen, wie dem Laufbahnberatungsprozess (S. 143 ff.), und komprimiertem Wissen unter kurzen Stichworten, die für jede Coaching-Sitzung hilfreich sind (S. 125 ff. mit Stichworten wie „biografische Methoden”, „normierte Tests” etc.).

Fazit: Ist die Übersicht erst einmal geschaffen, birgt das Handbuch eine Fülle von Struktur, Details, Beispielen und Methoden, die weit über Coachings mit Bezug auf die Laufbahn eines Klienten hinausgehen. Eine nützliche Kombination aus alten Ansätzen, neuen Mindsets und der spezifischen Aufgabe, die berufliche Zukunft zu gestalten.



Michael Tomoff

Dipl.-Psych.
michael@tomoff.de
www.tomoff.de 

Cover Laufbahnberatung 4.0

  • von Martina Nohl (09.03.2018)
  • managerSeminare Verlags Gmbh
  • ISBN: 9783958910393, 368 Seiten
  • Amazon.de Preis: 49,90 €
Jetzt kaufen