Coaching in der Praxis

Rezension von Björn Rohde-Liebenau

Sabine Prohaska leitet als Arbeits- und Organisationspsychologin ein Ausbildungsinstitut für Trainer und Coaches in Wien. Sie und einige ihrer Kolleginnen und Kollegen geben mit ihrem kürzlich erschienenen Werk "Coaching in der Praxis" genau das weiter, was der Titel verspricht: Tipps, Übungen und Methoden für unterschiedliche Coaching-Anlässe. Mit dem Titel ist auch das angesprochene Publikum umrissen: Geht es für Sie um einen Coaching-Anlass und können Sie noch Tipps, Übungen und Methoden gebrauchen, so ist das Buch das richtige für Sie. Zudem bringt es seine Inhalte angenehm schlank auf den Punkt - 123 übersichtliche Seiten in acht Kapiteln ohne jede Belletristik - wohl aber mit Praxisbeispielen.

Die Buchkapitel:


  • Karrierecoaching

  • Entscheidungsfindung

  • Konfliktcoaching

  • Stressbewältigung und Burnout

  • Reflexion der eigenen Situation

  • "Ganz schön verwirrend"

  • Starke Betroffenheit

  • Keine Lösung in Sicht? Wäre doch gelacht! - Humorvolle Techniken im Coaching

schreiten von klar umrissenen Coaching-Aufträgen über unklarere Situationen bis hin zu den zunächst eventuell unlösbar erscheinenden Themen und decken damit wohl annähernd den Kernbereich des klassischen Coachings ab. Die Grundlage für die (Leser-)ressourcenschonende Arbeit legt Prohaska selbst in ihrer Einführung, in der sie sieben unterschiedliche Fragestile in ihrem jeweils günstigen Anwendungszusammenhang mit Beispielen beschreibt. "Gut gefragt ist schnell gelöst" weist gleichzeitig auf den methodischen Hintergrund: Lösungsorientierung und zeitlich beschränkte Interventionen.

Ebenfalls zur Eleganz und Überzeugungskraft des Buches trägt der symmetrische Aufbau bei. Jedes der Kapitel beginnt mit einer Einführung in den Zusammenhang, gefolgt von verfügbaren Methoden und typischerweise drei Praxisbeispielen. Viele der Methoden sind, wie kaum anders zu erwarten, andernorts erprobt und hier passend abgewandelt. Das wird bis hin zu weiteren Literatur- und Urheberangaben transparent gemacht.

Dieses Buch füllt eine erkennbare Lücke jenseits der Lern- oder Lehrbücher. Es ist ein gelungener Wegweiser für alle Coaches, vielleicht kürzlich ausgebildete, jedenfalls praktizierende, die die hier angebotenen Methoden schnell verstehen und umsetzen bzw. an die Verhältnisse ihrer jeweils neuen Coaching-Situation anpassen können. Wer selbst zwei, drei Dutzend Interventionen ständig im Kopf und einsatzbereit hat, wird hier immer noch Anregungen finden, weil die angebotenen, gut zwei Dutzend Beispiele die eigenen ergänzen. Und wer weitaus mehr Erfahrung hat, findet hier Anregungen, wie er in seiner eigenen Praxis bzw. bei seinen Klienten Entwicklungen noch effektiver verankern kann.

Schließlich noch ein Punkt, der Herausgeberin Prohaska und Verlag wohl gemeinsam zugutezuhalten ist: Käufer erhalten hier bei einem Kaufpreis von rund 15 € einen Werkzeugsatz, elektronisch oder in Buchform, mit herausragendem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Fazit: Sieben Frage-Typen sowie 25 Übungen bzw. Methoden - ein Werkzeugsatz für frische Coaches und solche, die frisch bleiben wollen.



Björn Rohde-Liebenau

Ombudsmann, Mediator und Coach
RCC@risk-communication.de

Cover Coaching in der Praxis

  • von Sabine Prohaska (21.10.2013)
  • Junfermann Verlag
  • ISBN: 3873879719, 128 Seiten
  • Amazon.de Preis: 18,00 €
Jetzt kaufen