Unter vier Augen: Coaching für Manager. Bergisch Gladbach: EHP.

Rezension von Christopher Rauen

Die aktualisierte und erweiterte Neuauflage des 1991 erstmalig unter dem Titel "Coaching für Manager - Problembewältigung unter vier Augen" erschienenen Buches beschreibt ausführlich das Konzept und die Rahmenbedingungen der Coaching-Maßnahmen des Autors. Der ab der vierten Auflage (1997) veränderte Titel "Unter vier Augen" war kein Zufall: Da Coaching-Pionier Looss eine Inflation des Coaching-Begriffes diagnostizierte, bevorzugte er die Formulierung "Einzelberatung für Führungskräfte" oder einfach nur "Beratung". 2006 folgte erfreulicherweise die neue und überarbeitete Auflage, der Untertitel "Coaching für Manager" ist geblieben.

Mit dem Thema "Einzel-Coaching von Führungskräften durch einen externen Berater" beschäftigt sich der Hauptteil des Buches. Die Beschränkung auf das Einzel-Coaching ist das Ergebnis der differenziert dargestellten Auseinandersetzung mit den z.T. unlösbaren Schwächen und Problemen anderer Konstellationen (Mentoring, Vorgesetzten-Coaching, Coaching mit Gruppen u.ä.). Dennoch werden nicht die Schwierigkeiten übergangen, die auch dem Einzel-Coaching-Prozess innewohnen können. Auch die Praxisnähe des Werkes geht nicht verloren: Realistische Problemstellungen, in die der Autor aus seiner Tätigkeit als Coach Einblick erhalten hat, finden sich in allen Kapiteln wieder. Ergänzt wurde in der korrigierten Neuauflage als neues drittes Kapitel der Abschnitt Abschnitt "Die konzeptionellen Quellen der Führungskräfteberatung".

Looss schildert sehr umfassend die Rahmenbedingungen für das Einzel-Coaching (u.a. Anlässe, Arbeitsformen, Rolle des Berater, Erfolgskriterien, Honorar), gibt Definitionen, nennt Unterschiede und Gemeinsamkeiten zu ähnlichen Vorgehensweisen und begründet eingehend seine Beschränkung auf das Einzel-Coaching durch einen externen Berater. Er behandelt den Coaching-Ablauf ausführlich, nennt zahlreiche Einzelheiten und weist dabei auf die damit verbundenen Problematiken und Lösungsansätze hin. Entsprechendes gilt für die Qualifikation des Coachs und einige von ihm kurz beschriebene Vorgehensweisen und Interventionstechniken.

Insgesamt kann festgehalten werden, dass das vorliegende Werk zu den differenziertesten Veröffentlichungen zum Thema "Coaching" gehört. Es wird deutlich, wie individuell und komplex der Coaching-Prozess ablaufen kann und auf welche Risiken und Probleme dabei geachtet werden sollte. Da der Autor auf diese Aspekte bewuss den Schwerpunkt gesetzt hat, finden sich - dies würde auch der Definition des Coachings als individueller Prozess entgegenstehen - keine direkt übernehmbaren Interventionsmuster. Da es Looss primär um eine umfassende Darstellung des Coachings und weniger um die Vermittlung von "Patentrezepten" geht, verzichtet er auf handlungsorientierte Vorgaben. Wer also primär an Coaching-Techniken und Methoden interessiert ist, sollte sich an andere Bücher halten. Allen sei dieses Werk uneingeschränkt empfohlen - und für Coachs mit professionellem Anspruch darf dieses Buch als Pflichtlektüre angesehen werden.



Christopher Rauen

www.rauen.de

Cover Unter vier Augen: Coaching für Manager. Bergisch Gladbach: EHP.

  • von Wolfgang Looss (01.03.2006)
  • EHP Edition Humanistische Psychologie
  • ISBN: 3897970384, 217 Seiten
  • Amazon.de Preis: 34,00 €
Jetzt kaufen