Orientierung und Sinn in dynamischen Unternehmensumwelten

Wie Coaching die Sinnsuche in Organisationen unterstützt

Orientierung und Sinn in dynamischen Unternehmensumwelten
© Foto: alphaspirit/Shutterstock.com

Mehr denn je geht die Funktion von Erwerbsarbeit heute über die bloße Existenz- und Wohlstandssicherung hinaus. Das Streben nach Sinn und Selbstverwirklichung steht in den Prioritäten vieler Arbeitnehmer längst auf einer Stufe mit monetären Anreizen. Zugleich bedarf die Sinnsuche in Zeiten immer dynamischer werdender Unternehmensumwelten beinahe fortlaufend der Erneuerung. Coaching kann hierbei auf verschiedenen Ebenen Unterstützung leisten, wie vier Fachexperten für Coaching in Organisationen (FCIO) des Deutschen Bundesverbands Coaching e.V. (DBVC) anhand konkreter Beispiele berichten.

Märkte sind heute global und volatiler, komplexer und unsicherer als noch vor Jahren. Wie dies auf technische, kulturelle und soziale Belange im eigenen Unternehmen und in der Arbeitswelt wirkt, ist immer schwerer vorherzusagen. Was macht Sinn? Was bringt letztlich wirtschaftlichen Erfolg? Wichtige Fragen, nicht nur für Führungskräfte und Unternehmer.

Ein Autor, der schon sehr früh den Sinnbegriff in seinem Ansatz „Vom Sinn zum Gewinn“ mit der Unternehmenswelt verband, ist Viktor Frankl (2007). Ein zentraler Begriff seiner Lehre ist die Selbsttranszendenz. Damit ist der hohe ethische Wert der Hingabe an eine Aufgabe gemeint. Dabei gilt zu berücksichtigen: Was für die Beschäftigten eines Unternehmens Sinn macht, ist sowohl höchst individuell als auch situativ. Was gestern „sinnvoll“ war, kann morgen als „sinnlos“ erlebt werden. Individuelle Lebenssituationen und äußere Einflussfaktoren sind Parameter dieser möglichen Entwicklung. Oder: Die Veränderung von Lebensplanungen sowie die Veränderung einer Unternehmenskultur können aus einer eben noch sinnvollen Tätigkeit ein scheinbar wertloses Betätigungsfeld kreieren.

Der Unternehmenserfolg ist abhängig vom Grad der Sinnerfülltheit der Tätigkeit seiner Beschäftigten. Wird diese erlebt, wird die Tätigkeit zur Aufgabe. Ziel von Führungskräften muss daher sein, Mitarbeitern entsprechende Möglichkeiten zur Sinnverwirklichung einzuräumen.

Ein erster Schritt dazu ist der Dialog: der regelmäßige Austausch zur Frage, ob die Arbeit auch als Aufgabe und ihr Sinn dahinter übernommen wird. Das jährliche Mitarbeitergespräch ist dabei nur eine Möglichkeit. Es gilt zu klären, inwieweit der systemische Rahmen der Organisation entsprechende sinnzentrierte Tätigkeiten für den Einzelnen ermöglicht. Denn, so die übertragene Aussage Frankls (Schlieper-Damrich & Kipfelsberger, 2008; S. 119): „Wenn Arbeit sinnvoll und nicht nur zweckgerichtet sein soll, dann muss sie Aufgabe sein. Der Aufgabencharakter hängt aber nicht von denen ab, die sie übertragen, sondern von denen, die sie übernehmen.“ Die Führungsrolle ist daher eine anspruchsvolle Aufgabe. Sie besteht im sinnvollen Führen und Geführtwerden, der gemeinsamen Sinnstiftung.

Die tägliche Herausforderung ist, der mit Sinnfragen verbundenen Sinnsuche eine Sinngebung oder Sinndefinition und letztlich die Sinnerfüllung folgen zu lassen. Ein Ziel ist, dabei mental gesund zu bleiben und sich glücklich zu fühlen. Dies gilt für jeden Menschen als (a) Individuum und als (b) Träger verschiedener Rollen (hier: Mitarbeiterrolle) sowie für Organisationen (Weick, 2000). Die Tabelle zeigt dies im Unternehmenskontext. Die Spaltenüberschriften Emotion, Kognition und Aktion deuten bereits auf Umsetzungsmöglichkeiten im Coaching.

...

Exklusiv-Artikel Abonnement erforderlich

Liebe/r Leser/in,

es freut uns, dass Sie sich für die Inhalte des Coaching-Magazins interessieren. Der aufgerufene Artikel steht Abonnenten mit Digital-Zugang exklusiv zur Verfügung. Alle im Coaching-Magazin erschienenen Artikel schalten wir 12 Monate nach Veröffentlichung für alle Interessierten zur kostenlosen Nutzung frei. Gleiches gilt für das gesamte Magazin, das wir Ihnen ebenfalls nach 12 Monaten gratis als PDF zur Verfügung stellen.

Immer auf dem neuesten Stand sein
Sie möchten nicht warten? Digital-Abonnenten und Abonnenten unseres Print/Digital-Kombi-Angebotes erhalten sofortigen Zugang zu allen Artikeln und Magazin-Downloads. Informieren Sie sich jetzt über unsere Abo-Modelle:

Zu den Abonnements


Sie sind bereits Digital-Abonnent?

Bitte loggen Sie sich ein, um alle Exklusiv-Artikel freizuschalten.